Kronberg: „Waren in allen Belangen unterlegen“

Viel vorgenommen hatte sich das Team um Kapitän Felix Hecker. Dem Heimspielsieg vom letzten Wochenende sollte ein weiterer folgen, zumal es auch gegen einen direkten Tabellennachbarn ging. Mit dieser Ausgangslage konnten sich die Gäste aus Heidelberg aber besser „anfreunden“ und in positive Leistung umsetzen. Kronberg agierte teilweise überhastet und nervös, was leider zu einfachen Ballverlusten führte, die die Junior Baskets mit einem 12:0 Lauf zwischen der 6. und 9. Minute für sich nutzen konnten und mit 26:16 das erste Viertel für sich entschied.

Auch die beiden nächsten Viertel gingen mit 14:13 und 19:15 an Heidelberg, bei denen mit Lukas Kreutzer ( 14 ), Johannes Mavridis ( 13 ), David Aichele ( 12 ), David Blömer (12) und Jakob Schöpe (10 ) alleine fünf Spieler zweistellig punkteten, während bei Kronberg neben Felix Hecker ( 29 ) nur Felix Kreisel ( 18 ) Akzente in der Offense setzen konnte. So gab Heidelberg die 10 Punkte Führung nie aus der Hand und erkämpfte sich mit 83:69 auch den ihren ersten Saisonsieg.

Miljenko Crnjac: „Wir haben heute gegen einen starken Gegner gespielt und waren den Gästen in allen Belangen unterlegen. Schon von Anfang der Begegnung führten einfache Ballverluste zum Frust bei uns und beflügelte im Gegenzug Heidelberg, die sich dadurch schnell auf 8-10 Punkte absetzen konnten und diesen Vorsprung auch hielten. Jedes Mal, wenn wir eine Aufholjagd starten konnten, wiederholten sich einfache Turnover und somit sank das Selbstvertrauen weiter.
Schon die Vorbereitung auf die Partie war schwierig, da unsere beiden Brettspieler Bewersdorf und Dietrich verletzungsbedingt nicht trainieren konnten, was für das Team doch schon ein großer Nachteil ist. Das schmälert aber nicht das starke Auftreten der Gäste, denn der Sieg geht vollkommen in Ordnung. Für uns heißt es jetzt einfach: Mund abputzen und weiter geht’s. “

Für MTV Kronberg spielten: Felix Kreisel ( 18 Pkt. ), Tim Kalocai, Tim Kreisel (2), Florian Dietrich (7 , Muhammed Beck (3) , Felix Hecker (29), Fabio Remiorz (5), Max Brauneck , Jan Bewersdorf (5) und Till Seegräber

 

PM: MTV Kronberg