24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

AB Baskets: Sieg im Topspiel

Nachdem unser Team vor drei Wochen gegen den letztjährigen Meister auswärts gewinnen konnte, stand am letzten Wochenende die Reise zum Vizemeister ins Artland zu den Young Rasta Dragons an.

Zu Beginn des ersten Viertels lief die Offense der Gastgeber hervorragend, bevor Coach McCollister seine erste Auszeit nehmen musste, um das Team nach der langen Anreise mit der Bahn wachzurütteln. Das Kooperationsteam DBV Charlottenburg/TusLi/RSV setzte in der Folge die Anweisungen sehr gut um, und war aggressiver beim Rebounding. Das zeigte deutlich Wirkung und war am Punktestand bis zum Ende des ersten Viertels (von 7:0 zu einem 18:23) ablesbar. Das zweite Viertel lief dann auch entsprechend gut weiter, das Team blieb fokussiert und baute den Vorsprung bis zur Halbzeit bis auf 36:49 aus.

Vechtas Zonenverteidigung stellt das Spiel auf den Kopf

Leider begann die zweite Halbzeit auf Berliner Seite so unkonzentriert wie die Anfangsphase des Spiels. Mit einem Lauf der Gastgeber, die unser Team mit einer Zonenverteidigung überraschten, stellten sie den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf und gingen mit 63:60 aus dem dritten Spielabschnitt. Stephan McCollister und Joey Ney fanden aber das richtige Konzept gegen die Zonenverteidigung und die inzwischen stark gewordene Offense der Young Rasta Dragons. So drehten die AB Baskets erneut das Spiel, konnten den Sieg (86:81) einfahren und den ersten Tabellenplatz der Hauptrundengruppe 1 verteidigen.

Besonders erwähnenswert ist, das beeindruckende double/double (29 Punkte/17 Rebounds) von Topscorer Leo Hampl. Damit ist er im fünften Spiel auch der fünfte Topscorer unseres Teams, was die tiefe des Kaders unterstreicht.

Wenn im Spiel der Vorwoche die Trefferquoten beeindruckend gut waren, so zeigte die Mannschaft auch bei durchaus niedrigen Quoten (2er 39,3%; 3er 15,8%), dass sie unter Druck ein solches Spiel gewinnen kann. Nach einer NBBL-spielfreien Woche freuen sich die AB-Baskets auf eine weitere lange Auswärtsfahrt und das Spiel gegen die Eisbären aus Bremerhaven am 18. November 2018.

Es spielten für die AB Baskets: Lukas Wagner, Vincent Friederici (7), Felix Mensing (2), Ben Post (4), Maximilian Stenyushyn (4), Laszlo Cavalar (13), Max Stölzel (20 Punkte, 8 Rebounds), Marc Friederici (1), Leonik Wadehn (6 Punkte, 9 Rebounds), Leonard Hampl (29 Punkte, 17 Rebounds).

 

PM: AB Baskets