Bamberg: Nie gefährdeter Sieg gegen Nürnberg

Mit einer soliden Mannschaftsleistung sicherten sich die JBBL-Jungs der Brose Bamberg Youngsters (Regnitztal Baskets) am vergangenen Wochenende ihren sechsten Sieg im sechsten Spiel. Mit 76:67 besiegten sie die U16 der BC Falcons aus Nürnberg.

Die Jungs des Trainerduos Kositz/Hwastunow starteten gut in die Partie und erspielten sich schnell einen komfortablen Vorsprung. Dank einer geschlossenen Teamleistung, die sowohl durch Benni Höhmann als auch durch Henning Nieslon immer wieder in Punkten ihren Niederschlag fand, konnte sie sich zur Halbzeit deutlich mit 42:25 absetzen.

Der Vorsprung sollte sich auch in der zweiten Spielhälfte nicht verändern, sodass es für die Nürnberger JBBL zusehend schwerer wurde, dem guten Passspiel und dem Glück im Abschluss etwas entgegen zu setzen. Lediglich in den letzten fünf Minuten öffneten die Regnitztaler Youngsters ihre Verteidigung und ließ einige Punkte zu, die am Sieg jedoch nichts mehr änderten.

Gleich fünf Spieler konnten sich beim sechsten Sieg im sechsten Spiel mit einer zweistelligen Zahl in den Scorerbogen eintragen, ebenso wie auch die ehemaligen U14-Spieler und Neu-JBBL Lang, Keßler und Guck ihre Einsatzzeiten von durchschnittlich zwölf Minuten zu nutzen wussten.

Für die Brose Bamberg Youngsters (Regnitztal Baskets) spielten: Höhmann (17/1 Dreier), Nieslon (15/1), Nowak (12/2), Will (10), Lang (9), Brevet (7/1), Ulshöfer (4), Guck (2), Keßler, Dull, SmiTH

PM & Fotos: Brose Bamberg Youngsters