Bamberg: Niederlage ohne Auswirkung auf die Playoffs

Der TSV Tröster Breitengüßbach hat die Hauptrunde in der U19-Nachwuchs Basketball Bundesliga mit einer Niederlage abgeschlossen. Bei den Nürnberg Falcons BC unterlag man mit 55:84.

Ersatzgeschwächt ohne Nicolas Wolf, Kay Bruhnke, Felix Edwardsson, Henri Drell und Nicholas Tischler trat die Völkl/Finsinger-Truppe beim Tabellenführer Nürnberg an und verschlief den Start in das Spiel zunächst komplett. Nach zehn Minuten lag man bereits mit 7:23 hinten und hatte große Mühe, ins Spiel zu finden. Diesem Rückstand sollte die Bamberger U19 dann auch im zweiten Spielabschnitt hinterher laufen und konnte aufgrund der engen Rotation kaum auf die angriffsstarken Falcons von Head Coach Lempetzeder reagieren. Zur Halbzeit war die letzte Hauptrundenpartie der Breitengüßbacher zugunsten der mittelfränkischen Hausherren mit 17:43 aus Bamberger Sicht bereits vorentschieden.

So machte das Coaching-Duo das beste aus der Situation und nutzte die zweite Halbzeit vor allem, um allen Spielern entsprechende Einsatzzeit auf dem Feld zu geben. Völkl und Finsinger probierten – auch im Hinblick auf die anstehenden Playoffs – einiges aus und sorgten so in dieser Phase vermehrt für Bamberger Punkte. Die Youngsters fanden besser ins Spiel und lieferten sich damit ein Spiel auf Augenhöhe mit den Nürnberg Falcons, die sich den Sieg allerdings nicht mehr nehmen ließen. Am Ende unterliegen die U19-Youngsters deutlich mit 55:84 und müssen damit ihre fünfte Saisonniederlage hinnehmen.
Diese hat allerdings keine weiteren Auswirkungen auf die langersehnten Playoffs, für die sich die Breitengüßbacher Basketballer bereits einen Spieltag zuvor souverän qualifiziert haben. So startet das Team um Bruhnke, Drell und Co. am kommenden Sonntag, den 25. März 2018 um 13 Uhr in die heiße Phase der Saison mit einem Heimspiel gegen die BBA Porsche Ludwigsburg.

Für die Brose Bamberg Youngsters (TSV Tröster Breitengüßbach) spielten: Uysal (12 Punkte / 2 „Dreier“), Beck (11), Nicklaus (8), Tischler, B. (7/1), Plescher (6), Ueberall (4), Saffer (4), Nowak (3/1), Brevet, Höhmann

 

PM: Brose Bamberg Youngsters