28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
68
Bayer Giants Leverkusen
88
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
71
Metropol Baskets Ruhr
73
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
87
Team Südhessen
92
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
71
TG Hanau White Wings
63
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
60
Basketball Löwen Erfurt
62
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
65
BBA Hagen
82
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
77
BBA Giants Kornwestheim
82
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
67
TEAM URSPRING
78
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
63
KICKZ IBAM
83
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
73
FC Bayern München
97
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
75
Berlin Braves Baskets
86
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
65
Baskets Juniors Oldenburg
83
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
85
Porsche BBA Ludwigsburg
87
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
57
ALBA BERLIN
77
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

BBA Hagen: Denkbar schwere Aufgaben für BBA-Teams

Nach einem „gebrauchten“ Wochenende wollen die Teams der Basketball-Akademie Hagen an diesem Wochenende wieder Zählbares einfahren. Die Vorzeichen stehen aber alles andere als günstig.

NBBL B: Gruppe Nord, 7. Spieltag

Baskets Juniors Oldenburg – BBA Hagen (Sonntag, 4. Dezember, 16 Uhr, Halle Haarenufer)

Nach der zweiten Niederlage in Folge gegen die Eisbären am vergangenen Sonntag will das Team von Coach Tome Zdravevski zurück in die Erfolgsspur. Im Hinspiel hatten die Volmestädter die Oldenburger noch geschlagen, doch die Voraussetzungen für das Spitzenspiel in der Haarenufer-Halle könnten aus Hagener Sicht besser sein: Viele Spieler meldeten sich auch in dieser Woche krank oder verletzt, sodass die BBA vermutlich in eher kleiner Besetzung in den Norden reisen wird.

Den Spitzenplatz mussten die Hagener mit jetzt 4 Siegen und 2 Niederlagen räumen und an die Baskets Juniors abgeben, die ihrerseits bislang nur bei der BBA als Verlierer das Feld verlassen mussten. Umso größer dürfte die Motivation des Teams von Oldenburg- Coach Artur Gacaev sein, die Hinspiel-Niederlage vergessen zu machen. Dabei zeigte sich das Nachwuchsteam des Erstligisten zuletzt vor allem in Person von Shooting Guard Kyryll Kapinos in Topform, der im Spiel bei Phoenix Hagen mit 30 Punkten und 9 Rebounds am Double-Double kratzte und diese Leistung gegen das andere Hagener Team sicher wiederholen möchte.

 

JBBL: Hauptrunden-Gruppe 1, 2. Spieltag

Baskets Juniors Oldenburg – BBA Hagen (Sonntag, 4. Dezember, 13.30 Uhr, Halle Haarenufer)

Nach nur einem Spieltag von einem Kellerduell zu sprechen, ist zweifellos verfrüht – fest steht aber, dass beide Teams nach der Niederlage zum Hauptrundenauftakt um Wiedergutmachung bemüht sind und am zweiten Spieltag Zählbares einfahren wollen. Dass die Oldenburger dabei eine äußerst starke Truppe haben, bewiesen sie in der vergangenen Woche bei den Uni Baskets Paderborn, einem der Topfavoriten auf einen weiten Ritt in den Playoffs in dieser Saison. Mit nur acht Punkten zogen die Oldenburger in Ostwestfalen den Kürzeren, wollen jetzt aber als Sieger das Feld verlassen. Helfen soll dabei vor allem Radouan Aberkane. Der Power Forward ist mit durchschnittlich 19 Punkten Topscorer der Oldenburger, aber vor allem am Brett eine Macht: Im Durchschnitt angelt sich Aberkane pro Spiel in dieser Saison 13 Rebounds.

 

PM: BBA Hagen