28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
68
Bayer Giants Leverkusen
88
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
71
Metropol Baskets Ruhr
73
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
87
Team Südhessen
92
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
71
TG Hanau White Wings
63
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
60
Basketball Löwen Erfurt
62
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
65
BBA Hagen
82
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
77
BBA Giants Kornwestheim
82
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
67
TEAM URSPRING
78
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
63
KICKZ IBAM
83
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
73
FC Bayern München
97
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
75
Berlin Braves Baskets
86
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
65
Baskets Juniors Oldenburg
83
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
85
Porsche BBA Ludwigsburg
87
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
57
ALBA BERLIN
77
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

BBA Hagen: Zweimal klare Vorzeichen

An diesem Wochenende gehen wieder beide Teams der Basketball-Akademie Hagen in JBBL und NBBL an den Start – und beide Male sind die Rollen klar verteilt.


JBBL: Hauptrunden-Gruppe 1, 8. Spieltag


BBA Hagen – Rostock Seawolves (Samstag, 28. Januar, 15 Uhr, Otto-Densch-Halle)


Der Letzte empfängt den Ersten – die Favoritenrolle ist also klar verteilt, wenn die Hansestädter am Samstag nach Hagen anreisen und den sechsten Sieg in ihrem siebten Hauptrundenspiel feiern wollen. Das Besondere am großen Kader der Rostocker: Auch die Qualität stimmt! Alle Akteure kamen bereits zu ihren Minuten, wenngleich sich ein fester Kern an Leistungsträgern natürlich auch hier deutlich hervortut. Hier sticht vor allem der 2,02 Meter große Bruno Loll hervor: Der Shooting Guard kommt auf eine fast 46- prozentige Quote im Dreier-Bereich und durchschnittlich 15,9 Punkte pro Spiel. Gemeinsam mit dem ukrainischen Point-Guard Danylo Kolesnichenko (15,5 Pkt./Spiel) führt er die Offensive der Seawolves an und ist allein aufgrund seiner Physis zudem auch unter den Brettern eine Macht.
So wartet auf das Team von Vid Zarkovic eine Mammut-Aufgabe, die man aber weitaus besser bewältigen will, als in der Vorwoche gegen Oldenburg, als man der durchaus körperlichen Spielweise der Gegner zu wenig entgegenzusetzen hatte.


NBBL: Abstiegsrunde, 1. Spieltag


BBA Hagen – Mitteldeutsche Basketball Academy (Sonntag, 29. Januar, 16.30 Uhr, Otto- Densch-Halle)


Neue Gruppe, neue Ziele: Nachdem die verletzungs- und krankheitsgeplagte Mannschaft von Tome Zdravevski die Aufstiegsrunde als Tabellendritter knapp verpasst hat, geht es jetzt in der Abstiegsrunde um den Klassenerhalt, um einer erneuten Quali-Runde für die kommende Saison aus dem Weg zu gehen. Zugute kommen den Hagenern dabei die in der Hauptrunde erzielten Siege gegen Phoenix Hagen und die Rostock Seawolves Juniors, die in die Abstiegsrunde übertragen werden. Damit geht die BBA mit acht Zählern auf der Habenseite in die letzte Saisonphase.


Einige Punkte mehr sollten es am Ende aber sein, damit man frühzeitig das NBBL-Ticket 23/24 buchen kann. Der erste Schritt dazu soll am Sonntag gemacht werden, wenn der Nachwuchs des Erstligisten MBC aus Weißenfels anreist. Wie bei der JBBL sind auch hier die Rollen klar verteilt – jedoch zugunsten der BBA. Die Academy hat bislang keinen einzigen Sieg auf dem Konto, will aber natürlich im Kampf um den Klassenerhalt nicht aufgeben. Trainer Yuri Dimitri kann dabei am Sonntag wieder auf seinen Topscorer Jeremie Okitasumbu zurückgreifen, der zuletzt fehlte.


PM: BBA Hagen