24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Bonn/Rhöndorf: JBBL überzeugt in Heidelberg

Am siebten Spieltag der JBBL-Hauptrunde feierte das Team Bonn/Rhöndorf einen 82:68-Sieg beim USC Heidelberg. Durch den ersten Erfolg der Rückrunde verteidigte die Mannschaft von Trainer Francesco Tubiana den dritten Tabellenplatz. Weiter geht`s am nächsten Sonntag mit einem Auswärtsspiel bei den RheinStars Köln.

Wie bereits im Hinspiel zeichnete sich in den ersten zehn Minuten erneut ein harter Kampf zwischen dem Team Bonn/Rhöndorf und dem USC Heidelberg ab. Die Hausherren hatten dabei im ersten Viertel leichte Vorteile und führten knapp mit 23:20 zur ersten Viertelpause. Beide Mannschaften fanden früh ihren offensiven Rhythmus. Den Gästen gelang es dann aber als erstes, den gegnerischen Rhythmus zu unterbrechen. Das Team Bonn/Rhöndorf dominierte das zweite Viertel mit 24:9, auch dank einiger forcierter Ballverluste. Zur Halbzeit standen bei Heidelberg bereits 15 Turnover auf dem Statistikbogen, bei den Gästen nur acht. Neun Wurfversuche mehr in der ersten Halbzeit (33:24 Würfe) und eine gute Trefferquote aus dem Feld (18/33, 55 Prozent) sorgten für eine deutliche 44:32-Führung für das Team Bonn/Rhöndorf vor dem Seitenwechsel.

In die zweite Hälfte startete das Team Bonn/Rhöndorf so konsequent, wie die erste Halbzeit endete. Dank weiter starker Verteidigung erlaubten die Gäste den Hausherren im dritten Abschnitt nur elf Zähler, erreichten selbst wieder die 20-Punkte-Marke und hatten die Partie nach drei Vierteln beim Stand von 64:43 bereits vorentschieden. Im Schlussabschnitt ließ die Kooperationsmannschaft aus Telekom Baskets Bonn, Dragons Rhöndorf und BG Bonn die Gastgeber nochmal näher herankommen, an dem letztlich verdienten und deutlichen Sieg änderte das jedoch nichts mehr

 

Statement zum Spiel (JBBL-Headcoach Francesco Tubiana):

„Es ist fantastisch, wie dieses Team immer wieder neue Energie aus Problemen zieht und Lösungen durch unterschiedliche Spieler findet. Nach einer schwierigen Trainingswoche gefällt mir, dass alle Spieler zusammen die damit einhergehenden Probleme bewältigt haben. Mit dieser Einstellung müssen wir weitermachen. In dieser Woche werden wir uns nun alles dafür tun, um uns bestmöglich auf das Derby gegen Köln vorzubereiten.“

 

Punkteverteilung: Müller (20 Punkte, 3 Steals), Bucur (20), Shashneh (2), Roth (2, 3 Steals), Schallenberg (8), Böning (5), Gonzalez de la Paz (8), Scheffs (14, 6 Rebounds, 4 Steals), Strunk (2), Dobiecki (1), Steffens (0)

 

Statistik >>>

 

PM: Telekom Baskets Bonn