Crailsheim: Nur nicht nachlassen

Die HAKRO Merlins Crailsheim stehen nach zwei Siegen in Folge an der Tabellenspitze ihrer Gruppe in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19). Nach drei Spielen ist dies höchstens eine Momentaufnahme, die für die kommende Aufgabe in Würzburg (28.10.; 14:30 Uhr) aber durchaus motivierend wirken dürfte.

Was den HAKRO Merlins an den vergangenen beiden Spieltagen gelang, missglückte der s.Oliver Akademie in ihren ersten beiden Partien: Hart umkämpfte Spiele für sich zu entscheiden. So unterlagen die Würzburger sowohl gegen Jena (63:71) als auch in Bayreuth (86:81 n.V.), ehe gegen Braunschweig gewonnen werden konnte (72:63). „Der Würzburger Kader ist definitiv stärker als der bisherige Saisonverlauf suggeriert“, warnt Crailsheims Head Coach Kai Buchmann, dessen Team daher auf jedem Fall mit dem nötigen Respekt nach Unterfranken fährt.

Die HAKRO Merlins wollen sich aber keinesfalls selbst unter den Scheffel stellen, bewies die Mannschaft doch zuletzt zweimal ihre Reife und erkämpfte sich die Siege in Jena und gegen den MBC. Buchmann: „Wir wollen diese kleine Serie natürlich am Leben erhalten und einen weiteren Sieg hinzufügen.“ Dabei kann der Trainer voraussichtlich auf alle Spieler zurückgreifen.

Wie bereits in den vergangenen Wochen werden die Hohenloher Talente jedoch bereits ein schweres Spiel an diesem Wochenende in den Knochen haben, besteht doch der Regionalliga-Kader der HAKRO Merlins-Herren II im Wesentlichen aus dem U19-Bundesligateam. Diesmal halten sich aber immerhin die Reisestrapazen in Grenzen. Am Samstag bleiben die HAKRO Merlins II in der Regionalliga gegen Mainz auf dem heimischen Grund und Boden und der Roadtrip in der U19-Bundesliga führt lediglich rund 100km in Richtung Norden. Spielbeginn am Sonntag (28.10.) ist um 14:30 Uhr am Deutschhausgymnasium in Würzburg.

 

JBBL: HAKRO Merlins-U16 will in der Bundesliga auf Kurs bleiben

Nur noch drei Spiele stehen den HAKRO Merlins Crailsheim in der Vorrunde der U16-Bundesliga bevor. Mit dem Auswärtsspiel beim USC Freiburg (28.10.; 15 Uhr) wollen die Hohenloher ihre gute Ausgangsposition verteidigen und dem Einzug in die Hauptrunde ein Stück näher kommen.

Die Vorrunde in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) hat es in sich. Lediglich sechs Spiele sind zu absolvieren, ehe es den ersten Cut gibt. Die besten drei Teams jeder Vorrundengruppe ziehen in die Hauptrunde ein und, noch viel wichtiger, qualifizieren sich direkt für die Saison 2019/2010 in der höchsten deutschen Spielklasse der U16. Die übrigen Teams kämpfen in der Relegation weiter gegen den Abstieg und um die letzten Playoff-Plätze.

Die HAKRO Merlins Crailsheim sprechen derzeit ein ernstes Wörtchen mit, wenn es um die Vergabe der drei Top-Plätze der Vorrundengruppe 7 geht. Die Hälfte der Vorrunde ist bereits absolviert und die jungen Zauberer sind mit zwei Siegen und einer Niederlage im Plus. „Das nächste Spiel ist sehr wichtig“, weiß Headcoach Marko Stankovic. „Wir müssen so gut weiterspielen wie bisher, auch um unsere bisherigen Leistungen zu bestätigen.“ Die damit geschaffene Chance auf den Einzug in die Hauptrunde wolle man unbedingt nutzen, um dort viele Begegnungen mit anderen Top-Programmen in die HAKRO Arena zu holen. „Aus solchen Spielen auf höchstem Niveau können wir uns deutlich größere Fortschritte unserer Spieler erhoffen als in der Relegation.“

Für den Moment ist der Coach sehr zufrieden, „sowohl mit dem Job, den die Jungs in den Spielen abliefern als auch mit der Trainingsarbeit.“ Mit diesem Selbstvertrauen wollen die HAKRO Merlins nun in Freiburg weitere Punkte einfahren.

Die Freiburger ihrerseits konnten am letzten Spieltag in Karlsruhe ihren ersten Saisonsieg feiern und werden am Sonntag (28.10.) in heimischer Halle nachlegen wollen. Spielbeginn in der Sepp-Glaser-Halle in Freiburg ist um 12:30 Uhr.

 

PM: HAKRO Merlins Crailsheim