Freising: Klare Niederlage vor großer Kulisse

Am Sonntag fand das Heimspiel gegen den FC Bayern Basketball statt. Auch als Außenseiter und stark gehandicapt durch den verletzungsbedingten Ausfall von Michel Babl hatten die Jungs von Sebastian Schwepke und Gojko Stoijisavljevic sich vorgenommen alles zu geben. In der kleinen Halle der Realschule Düwellstr, welche über keine Tribüne verfügt drängten sich über 150 Zuschauer, die ein hochklassiges Spiel zu sehen bekamen. Die Verantwortlichen hatten wieder für ein stattliches Catering und Zusammenlegung von JBBL und Herren 1 Spiel an einem Nachmittag gesorgt. Somit war für dieses Topspiel ein ebenbürtiger Rahmen geschaffen. Freising startete überhastet mit vielen Ballverlusten und Fehlwürfen. Der FC Bayern Basketball fand besser in die Spur, zeigte schnell seine Überlegenheit und zog bis Ende des ersten Viertels mit 29:13 davon. Auch im 2. Viertel ließ die DBA viele Chancen aus und verlor viele Bälle schon im Aufbau. 42 Turnover am Ende sprachen eine deutliche Sprache. Die Spieler der Hauptstadt waren immer einen Schritt schneller und konsequenter im Abschluss. Daran änderten auch sehenswerte 4 Blocks , 2x Thomas Kalert, 1x je Eric Mezlumjan und Valentino Baudis nichts. 32:57 zur Halbzeit.

Das dritte Viertel war im Hinspiel eine sensationelle Wende zu Gunsten der DBA, 17:3 gewann man in der Säbenerstr. Am heutigen Tage sollte es aber weitergehen wie die erste Halbzeit endete. Freising versuchte viele Spielzüge, und neue Strategien um Michel Babl als Ballverteiler zu kompensieren, blieben aber immer wieder in der starken Bayern Defense hängen. Aus der Mitteldistanz fiel gar, kein einziger Wurf an diesem Tag, sodaß dieses Mittel völlig ins Leere lief. Freising kämpfte immer über die ganzen 40 Minuten bis zum Schluß und bot seinen Fans ein hochwertiges Spiel. Letztendlich konnten Sie dem Titelfavoriten aber nicht das Wasser reichen und verlor verdient aber mit 57:95 zu hoch dieses Spiel. Jetzt gilt der Blick sofort weiter nach vorne, am nächsten Wochenende kommt der direkte Tabellenkonkurrent Jahn München nach Freising. Hier muss ein Sieg her, möchte man noch Chancen wahren auf den dritten Tabellenplatz und den Einzug in die Hauptrunde.

Für die DBA Jahn Freising spielten und trafen: Felix Riedl (1/2), Sorin Sabau (0/1), Aaron Schmehl (13/1), Benedikt Riemensperger (3/2), Valentino Baudis (0/1), Vangelis Pathekas (12/5), [nbsp]Johannes Thummerer (5/4), Thomas Kahlert (9/8), Darian Djukic (7/3), Eric Mezlumjan (7/3), Obinna Ihenacho (0/2), Florian Herrmann

 

PM: DBA Jahn Freising