Gießen: Erfolgreicher Playdownauftakt

Die U19-Basketball-Bundesliga-Mannschaft der ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers gewinnt die erste Partie der Playdown-Serie gegen die Baskets Akademie Weser-Ems aus Oldenburg mit 72:57. Die U16 muss sich derweil mit einer Niederlage nach der Auftaktpartie der zweiten Playoff-Runde auf den Heimweg aus München machen.

 

JBBL: TS Jahn München – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers 68:59 (32:30)

Viertelergebnisse: 17:12, 15:18, 15:12, 21:17

Die Stimmung war gut bei dem bereits einen Tag zuvor angereisten Team von Coach Marcus Krapp, die Vorfreude auf die Partie in der bayerischen Landeshauptstadt groß. Doch es waren die Münchener, die besser in das Spiel starteten. In einer Partie, die nicht von hochprozentigen Wurfquoten bestückt war, hatte die heimische Turnerschaft besonders beim Kampf um den Rebound zu häufig die Nase vorn. Am Ende waren es 32 Offensiv-Rebounds und 20 Second Chance Points für München, nur sieben bzw. fünf für die 46ers, die bei dieser Partie auf Kapitän Sebastian Brach verzichten mussten.

Nichtsdestotrotz schafften es die 46ers dank eines 6:0-Laufes kurz vor Ende der ersten Hälfte den Spielstand auszugleichen (30:30), zur Sirene waren es zwei Punkte Rückstand. Beide Teams wechselten viel durch, offensiv war die Hauptlast allerdings jeweils nur auf wenigen Schultern verteilt. Vor allem von außen lief auf beiden Seiten wenig zusammen, aber auch an der Freiwurflinie ließen die Teams sehr viele Punkte liegen. München konnte dies alles aber durch die bereits erwähnten Reboundvorteile besser kaschieren. Dennoch setzte sich das Jahn-Team erst kurz vor Spielende deutlicher ab. Die 46ers hatten dem zwar nichts mehr entgegenzusetzen, wissen aber sicherlich um ihre Chance im Rückspiel.

Nach einem spielfreien kommenden Wochenende geht es am 8. April mit dem zweiten Spiel der Serie, dann in der Sporthalle Gießen-Ost, weiter.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Karl Maruschka (2 Punkte), Yuma Janeck, Tim Schneider (15, 5 Assists), Fritz Rostek (8), Paul Carl (21), Nicolai Sann (3 Blocks), Matti Thormeier (4, 6 Rebounds), Torben Koplin (4, 3 Steals), Maxim Dietrich, Hannes Bergmann (5), Kevin Eva

Nächste Partie: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – TS Jahn München (Sonntag, 08.04.2018, 13:00 Uhr)

 

NBBL: ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers – Baskets Akademie Weser-Ems 72:57 (44:25)

Viertelergebnisse: 22:14, 22:11, 12:14, 16:18

Das NBBL-Team wurde seiner Favoritenrolle im ersten Spiel der Playdown-Serie, das in der Sporthalle der Theodor-Litt-Halle gespielt wurde, gerecht. Dabei konnte Coach Venelin Berov nahezu den kompletten Kader aufbieten.

Gegen eine körperlich deutlich überlegene Mannschaft aus Oldenburg, die zuletzt bereits sieben Niederlagen in Folge hinnehmen musste, gelang ein guter Start. Angeführt vom Trio Tim Uhlemann, Bjarne Kraushaar und Lucas Mayer war das Team von Beginn an gut unterwegs. Nachdem die Gäste im Verlauf das zweiten Viertels herankamen, sorgten die 46ers mit einem 12:0-Lauf wieder für klare Verhältnisse. Zur Halbzeit stand ein beruhigender Vorsprung auf der Anzeigetafel. Nach 20 Spielminuten zwangen die 46ers dem Gegner 15 Ballverluste auf, am Ende waren 27.

Während die Spielzeit zunahm, nahm der Akkustand der Mittelhessen zusehends ab. Die Oldenburger witterten aufgrund dessen zwar ihre Chance, konnten offensiv aber zu wenige Akzente setzen, um den Rückstand wirklich aufzuholen. Zwar gelang es den Huntestädtern zwischenzeitlich diesen in den einstelligen Bereich herunterzuschrauben, die Gießener hatten jedoch immer wieder die passenden Antworten parat und ließen am Ende keinen Zweifel an dem verdienten Sieg aufkommen.

Spiel 2 der Best-of-three-Serie findet aufgrund des Albert-Schweitzer-Turniers erst am 15. April statt. Dann kann die Berov-Truppe frühzeitig den Deckel auf die Playdown-Serie machen.

ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers: Bjarne Kraushaar (10 Punkte, 8 Rebounds, 7 Assists), Kekai Yan, Daniel Thurau (5), Lucas Mayer (14, 8 Rebounds), Robin Njie (3), Tim Uhlemann (24, 6 Steals, 3 Blocks), Tim Kordyaka (3), Liam Hübener (4), Jan Lohwasser, Marvin Kajdan (3), Paul Schneider (4), Tizian Ortwein (2)

Nächste Partie: Baskets Akademie Weser-Ems – ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers (Sonntag, 15.04.2018, 15:00 Uhr)

 

PM: GIESSEN 46ers