24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Göttingen: Youngsters sichern Heimrecht – Juniors wieder in der Erfolgsspur

Die Jugendleistungsteams der BG Göttingen sind zurück in der Erfolgsspur. In der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) besiegten die Sartorius Juniors die Metropol Baskets Ruhr 71:53 (37:26) und bleiben in der Abstiegsrunde Nord Tabellenführer. Die Sartorius Youngsters schlossen die Relegationsrunde in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) mit zwei Siegen ab. Bei der BG Zehlendorf sicherte sich das Team von Youngsters-Headcoach Marjo Heinemann einen 64:54 (29:28)-Erfolg. Einen Tag später besiegte der Veilchen-Nachwuchs die Niners Chemnitz Academy 79:58 (41:35) und sicherte sich den fünften Tabellenplatz. In den Anfang März startenden Playdowns hat das Heinemann-Team in der ersten Runde Heimrecht – Gegner ist der ACT Kassel. 


Die Juniors besannen sich gegen das Team aus dem Ruhrgebiet wieder auf ihre Stärken. Bereits im ersten Abschnitt setzte sich die Mannschaft von Juniors-Headcoach Venelin Berov etwas ab (21:16) und baute ihren Vorsprung durch einen 11:0-Lauf bis zur Halbzeitpause auf 37:25 aus. Nach dem Seitenwechsel kämpften die Gäste und versuchten, das Spiel zu drehen. Vor dem Schlussabschnitt arbeiteten sich die Baskets auf 51:43 heran. Doch im letzten Viertel kontrollierten die Göttinger die Partie und gewannen am Ende verdient. „Wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt“, sagte Berov. „Besonders glücklich macht mich, dass wir zum ersten Mal mehr Assists (16) als Turnover (15) hatten. Das spricht für unsere kontrollierte Offensive mit guten Entscheidungen und gutem Teamplay. Außerdem haben wir defensiv einen Schritt nach vorne gemacht und das, woran wir im Training gearbeitet haben, umgesetzt.“ 


Die Youngsters waren mit dem Ziel, den fünften Tabellenplatz zu erreichen, in ihren Auswärts-Doppelpack gegangen. In Zehlendorf entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch. Im ersten Abschnitt lagen den Hausherren in Front, im zweiten konterten die Göttinger und holten sich zur Halbzeitpause die Führung (29:28). Nach dem Seitenwechsel eroberten die Berliner diese zurück und gingen mit einem kleinen Vorsprung ins Schlussviertel (40:43). Im letzten Abschnitt drehte der Veilchen-Nachwuchs noch einmal auf und holte sich den Sieg. 


In Chemnitz zeigte das Heinemann-Team eine geschlossene Mannschaftsleistung. Im ersten Abschnitt hielten die Gastgeber noch mit (19:19), mussten im zweiten Viertel aber schon etwas abreißen lassen, sodass die Youngsters zur Pause 41:35 führten. Nach dem Seitenwechsel zogen die Göttinger dann schnell davon und bauten ihre Führung vor dem Schlussviertel auf 60:44 aus. Im letzten Abschnitt hatten die Sachsen nicht mehr genug entgegenzusetzen, sodass der Veilchen-Nachwuchs souverän gewann. „Wir haben die erforderlichen Anpassungen im Spiel gut umgesetzt“, sagte Heinemann. „Die Form- und Entwicklungskurve zeigt bei immer mehr Spielern nach oben.“


Die JBBL-Playdowns starten für die Youngsters am ersten März-Wochenende mit einem Heimspiel gegen den ACT Kassel. Gespielt wird im „Best of three“-Modus, sodass zwei Siege notwendig sind, um den Ligaverbleib direkt zu sichern. Die genauen Spieltermine werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben. Sollten die Youngsters die erste Playdown-Runde verlieren, haben sie in zwei weiteren Runden immer noch die Chance, den Abstieg zu verhindern. 


JBBL


BG Zehlendorf – Sartorius Youngsters  54:64 (28:29)


Die Viertel im Überblick: 18:14, 10:15, 15:11, 11:24


Sartorius Youngsters: Haase (20 Punkte/1 Dreier), Darmaillacq (6/2), Töllner (13/1), Hain, Mulic, Großbach, Lojo (12/4), Hutapea, Gibhardt (3/1), Braaß (8, 7 Rebounds), Penner (2), Fichtler.


BG Zehlendorf: Pleitgen, Johnson, Rentel, Tietz (3 Punkte, 12 Rebounds), Wolf, Genz (29/4 Dreier), Peppel, Jackson (7/1), Bihorac (9), Mau, I. Hirte, K. Hirte (6), Hinrichs.


Niners Chemnitz Academy – Sartorius Youngsters  58:79 (35:41)


Die Viertel im Überblick: 19:19, 16:22, 9:19, 14:19


Sartorius Youngsters: Haase (19 Punkte, 6 Rebounds, 7 Assists), Darmaillacq (6/2 Dreier), Töllner (14/2), Hain (4), Großbach (8/2), Lojo (7/1), Hutapea (3), Gibhardt (5/1), Braaß (6), Kubsch, Penner (7), Fichtler.


Niners Chemnitz Academy: Prötzig (2 Punkte), Bui, Spindler (10/2 Dreier), Mark (2), Deutsch, Kindling (10/2), Schuster (4), Reyer (6 Assists), Riedel (16/1), Wahren (5), Müller (9/1, 12 Rebounds), Kellig.


NBBL


Sartorius Juniors – Metropol Baskets Ruhr 71:53 (37:25)


Die Viertel im Überblick: 21:16, 16:9, 14:18, 20:10


Sartorius Juniors: E. Bingert (n.e.), Bode (2 Punkte), Zelanto Vorsovsky (10/2 Dreier, 6 Assists), J. Bingert (n.e.), Claus, Larsen (5/1), Haase (19/2), Dohrmann (11/1), Brand (6), Jünemann (16/1, 14 Rebounds), Voloshkova (n.e.), Krstonic (2).


Metropol Baskets Ruhr: Petronic (6 Punkte/1 Dreier), Ludwig, Ochudlo (13/2), Grone (5/1), Gustrau (16), Lastring (8, 14 Rebounds), Schröder, Schmelzer (5/1, 3 Assists).


PM: BG Göttingen