28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
68
Bayer Giants Leverkusen
88
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
71
Metropol Baskets Ruhr
73
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
87
Team Südhessen
92
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
71
TG Hanau White Wings
63
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
60
Basketball Löwen Erfurt
62
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
65
BBA Hagen
82
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
67
TEAM URSPRING
78
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
63
KICKZ IBAM
83
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
73
FC Bayern München
97
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
75
Berlin Braves Baskets
86
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Göttingen: Youngsters starten in Relegationsrunde – Juniors reisen nach Rostock

Die Jugendleistungsteams der BG Göttingen gehen in den Jahresendspurt. Jeweils zwei Partien stehen für die Sartorius Youngsters und die Sartorius Juniors in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) und der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) noch auf dem Programm. Das Team von Youngsters-Headcoach Marjo Heinemann startet am Sonntag, 10. Dezember, gegen die Basketball Talents Potsdam in die JBBL-Relegationsrunde (14:30 Uhr, Sartorius Basketball Lab, Eintritt frei). Die Mannschaft von Juniors-Headcoach Venelin Berov ist ebenfalls am Sonntag, 10. Dezember, auswärts bei den Rostock Seawolves gefordert (15 Uhr).

Die Youngsters haben in der Vorrunde zum Saisonauftakt bereits gegen Potsdam gespielt und drei Viertel mit den Brandenburgern mitgehalten. Erst im letzten Abschnitt brach der BG-Nachwuchs ein und musste sich dann relativ deutlich 70:85 geschlagen geben. Potsdams Gerwin Jeschke bekamen die Göttinger nicht in den Griff (23 Punkte). „Wir haben einiges gut zu machen“, sagt Heinemann. „Das Ziel ist, die richtige Einstellung über die gesamte Spielzeit und auch schon im Training an den Tag zu legen. Motivation ist unser Schlagwort. Das wird zur nötigen Aggressivität und zur Spielkontrolle führen. Am Ende brauchen wir endlich etwas Zählbares.“

Als ungeschlagener Spitzenreiter der NBBL-Nordost-Gruppe reisen die Juniors an die Ostseeküste. Dort erwartet die Berov-Truppe keine leichte Aufgabe. „Die Rostocker spielen sehr aggressiv, mit viel Selbstvertrauen und verteilen den Ball gut“, so der Juniors-Trainer. Das Hinspiel entschied der Veilchen-Nachwuchs zwar souverän 92:58 für sich, darauf dürfen sich die Göttinger aber nicht ausruhen. „Den einzigen Fehler, den wir machen können, ist zu denken, dass wir als Tabellenführer Favorit sind, sie schonmal geschlagen haben, und deshalb gewinnen. Das ist utopisch. Es geht am Sonntag wieder bei 0:0 los.“ Die Seawolves sind insbesondere auf den Guard-Positionen ein eingespieltes Team. „Wir müssen ihr Spiel verlangsamen, ihnen die Würfe schwer machen und dürfen keine zweiten Chancen zulassen. Wir haben einen Längenvorteil, müssen aber beim Rebound trotzdem gut arbeiten“, so Berov. „Es wird ein extrem schweres Spiel, auch aufgrund der langen Anreise. Es geht um die richtige Einstellung.“

PM: BG Göttingen