15. FEB 16:30 Uhr
Medipolis SC Jena
78
FC Bayern München
90
15. FEB 19:00 Uhr
Orange Academy
92
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
15. FEB 19:00 Uhr
ratiopharm Ulm
77
TORNADOS FRANKEN
97
16. FEB 20:00 Uhr
Eisbären Bremerhaven
71
YOUNG RASTA DRAGONS
90
17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0

Hagen: BBA-Kodiaks sichern sich den Derbysieg

Ausgerechnet im Duell mit dem Stadtrivalen ist der Knoten geplatzt: Am Sonntagabend feierte die BBA Hagen im Derby gegen Phoenix Hagen den lang ersehnten ersten Saisonsieg – durchaus verdient, wenngleich die Gäste in der Otto-Densch-Halle bis zum Schluss dagegenhielten und den Kodiaks alles abverlangten.

Und es waren auch die Gastgeber, die den besseren Start ins Derby hatten. Mit den Startern Ilic, Pauli, Zacharias, Gerdes und Recani kamen die Kodiaks gut ins Spiel. Dass er einen Sahnetag erwischt hatte, zeigte von Beginn an Liam Pauli, der allein im ersten Durchgang zwölf Punkte erzielte und am Ende gemeinsam mit Dusan Ilic Topscorer der Partie war: Seine energischen Drives zum Korb konnten die Feuervögel nicht stoppen, sodass die Akademiker schnell mit 8:0 führten.

Probleme hatten die Gäste insbesondere mit der Zonen-Defense der BBA, die die Räume unter dem Brett eng machte, dafür aber anfällig für Distanztreffer war. So blieben die Feuervögel bis zum Beginn des dritten Viertels auf Schlagdistanz, ehe die Akademiker einen Zahn zulegten – diesmal drehte Dusan Ilic auf. Der Point Guard erzielte allein im dritten Viertel acht Punkte und bediente darüber hinaus gut seine Mitspieler. Bis zur 27. Minute hatten sich die Kodiaks eine vermeintlich komfortable 16-Punkte-Führung erarbeitet (58:42).

Was dann folgte, war aber ein defensiver Zusammenbruch, der sich auch über die Viertelpause erstreckte. Durch eine 17:0-Serie lagen die Feuervögel plötzlich erstmals in Front (58:59, 32. Minute) und witterten Morgenluft. Dank einer nun wieder konzentrierteren Defensive blieb das allerdings auch die einzige Führung der Gäste, denen spätestens beim Dreier von Liam Pauli zum 70:59 (36.) der Stecker gezogen zu sein schien. Phoenix gab nicht auf, doch die BBA spielte die Partie am Ende ruhig runter und durfte über den Derbysieg jubeln!

NBBL B, Gruppe West: BBA Hagen – Phoenix Hagen 80:67 (24:17, 20:21, 14:16, 22:13)

BBA: Parasidis, Zacharias, Ilic (19/1 Dreier/9 Ass.), Ünver (2), Ohrmann (5), Pauli (19/2), Köster, Recani (5/1), Longerich (3/1), Ivojevic (3), Gürbüzer (1), Gerdes (14/8 Reb.)

PM: BBA Hagen