25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
68
Bayer Giants Leverkusen
88
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
71
Metropol Baskets Ruhr
73
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
87
Team Südhessen
92
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
71
TG Hanau White Wings
63
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
60
Basketball Löwen Erfurt
62
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Hagen: Bitterer Sonntag für die BBA

Obwohl die Kodiaks in der Landeshauptstadt auf gleich mehrere Leistungsträger verletzungs- und krankheitsbedingt verzichten mussten, hatten sie sich viel vorgenommen: Gegen die Art Giants sollte der erste Saisonsieg her und der Knoten endlich platzen. Doch die Jungs der Basketball-Akademie erwischten mal wieder keinen guten Start, agierten vor allem am defensiven Brett zu unkonzentriert und ließen zu viele zweite Chancen zu. Weitaus schlimmer und folgenreicher war allerdings die zu tiefe Defensiv-Arbeit gegen die treffsicheren Düsseldorfer Vincent Dahmns und Volodymyr Yermakov, die den Hagenern elf von am Ende insgesamt dreizehn Giants-Dreier einschenkten – bei Quoten von 58 und 67 Prozent.

Und doch konnten die Gäste das Spiel dank guter Offensiv-Aktionen und phasenweise guten Zusammenspiels über die Center offen gestalten. Wenige gelungene Aktionen der Giants genügten im dritten Viertel jedoch, um den Damm brechen zu lassen: Nach einer 46:43-Führung (22. Minute) zogen die Giants zum Ende des dritten Viertels auf 63:54 davon (erneut dank zahlreicher Dreier) und bauten den Vorsprung sogar auf zehn Punkte aus (68:58, 33.), ehe die Hagener noch einmal Vollgas gaben und das Blatt dank eines Treffers von Dusan Ilic sogar wendeten (68:69, 38.). Das glücklichere Ende hatten jedoch die Düsseldorfer, nachdem Ilic für die BBA 16 Sekunden vor Schluss nur einen von zwei Freiwürfen verwandelte und die Gastgeber nach unsportlichem Foul bis zum Schluss im Ballbesitz blieben.

NBBL B, Gruppe West: Art Giants Düsseldorf – BBA Hagen 76:74 (24:22, 15:19, 24:13, 13:20)

BBA: Parasidis, Plachkov, Ilic (22/3 Dreier), Ohrmann (12), Gulich (2), Zacharias (9/1), Recani (3), Ivojevic (14), Ünver (6), Gürbüzer (2), Gerdes (4)

Zwar waren die JBBL-Kodiaks als klarer Außenseiter angetreten – enttäuscht ob der Vorstellung seiner Mannschaft war Coach Ralf Obermeit dennoch. Schließlich spiegelte das Ergebnis keineswegs den tatsächlichen Leistungsunterschied wider. „Es war einfach ein gebrauchter Tag für uns“, sagte Obermeit nach dem Spiel, der offensiv eine „ unterirdische“ Trefferquote (28 Prozent) und defensiv einen mangelhaften Zugriff im Eins- gegen-Eins analysierte. „Da haben wir es nicht verstanden, die Leute vor uns zu halten.“ Dem Tempo der Gäste, die über einen tiefen und ausgeglichen Kader verfügen, hatten die Hagener vor allem im zweiten Viertel wenig entgegenzusetzen: Dem deutlichen 33:60-Rü ckstand zur Halbzeit liefen die Kodiaks fortan hinterher, ohne die Ruhrgebietler ernsthaft in Gefahr bringen zu können.

Für Coach Obermeit ist die Niederlage gegen den Favoriten trotzdem kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. „An die beiden zurückliegenden Spiele müssen wir jetzt einen Haken machen und schauen, was nächste Woche in Braunschweig geht.“ Hier wollen die Volmestädter ihre Leistung abrufen – und bestenfalls den ersten Sieg einfahren.

JBBL Vorrunde, Gruppe 2: BBA Hagen – Metropol YoungStars 57:102 (21:24, 8:28, 16:26, 12:24)

BBA: Borck (18/2 Dreier), Hoffmann, Atanasov, Tauchmann (5/1), Obermeit, Ben Nasr (13), Toennies gen. Fischer (3), Abdellaoui (5/1), Buczkowski, Tinghaus (2), Gashi (4), Sivgilian (7)

PM: BBA Hagen