24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Hamburg: JBBL und NBBL mit starken Auftritten gegen die Tabellenführer

Die Nachwuchsleistungsteam des Hamburg Towers e.V. spielten am Wochenende stark auf. Die JBBL gewann auch das zweite Hauptrunden-Duell gegen Rostock, die NBBL verlor knapp gegen favorisierte Berliner. Die JBBL beendet die Hauptrunde am Sonntag (12.30 Uhr) gegen Paderborn – die NBBL hat spielfrei.


Die JBBL konnte die Miniserie gegen die Rostock Seawolves für sich entscheiden und setzte sich auch im zweiten Aufeinandertreffen (88:70) gegen die Mecklenburger durch. Dabei musste die U16 kurzfristig auf den erkrankten Jan Eichberger verzichten – für den Head Coach sprang Joshua Hollatz ein. Und der Assistant Coach sah einen nahezu perfekten Start seines Teams.


„Wir haben hervorragend verteidigt, sodass Rostock fast ausschließlich von der Freiwurflinie zu Punkten gekommen ist“, bringt Hollatz das entscheidende Kriterium für die 20:8-Führung zum Ende des ersten Viertels auf den Punkt. „Da wir selbst auch immer wieder gut getroffen haben, hatte Rostock wenig Chancen, das Spiel schnell zu machen“, so der Assistant Coach weiter. Zur Pause führten die jungen Hamburger mit 15 Zählern.


Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie ausgeglichener, dennoch gelang es der JBBL, jedes Viertel für sich zu entscheiden. „Wir haben eine sehr gute Teamleistung gezeigt. Dass einige Jungs angeschlagen in die Partie gegangen sind, konnten wir als Kollektiv gut auffangen. Jeder hat dazu beigetragen, dass wir den zweistelligen Vorsprung bis zum Ende behalten haben“, freut sich Joshua Hollatz über den Sieg.


Am Sonntag (19.02.) empfängt die JBBL den punktgleichen Tabellenführer aus Paderborn in der edel-optics.de Arena. Ein Sieg würde der U16 zum Hauptrundenabschluss wieder zur Tabellenführung verhelfen. Tipoff ist um 12.30 Uhr.


Die NBBL präsentierte sich bei Tabellenführer ALBA Berlin ebenfalls sehr stark, unterlag am Ende aber knapp mit 85:79. Ursachen für die Niederlage gab es gleich mehrere. Nicht nur, dass die Hamburger aufgrund logistischer Probleme erst mit einer Verzögerung von anderthalb Stunden die Hansestadt verlassen konnten und ihnen so nur 45 Minuten Warm-Up-Zeit in der Halle blieb. Auch standen Cheftrainerin Constanze Wegner gegen den letztjährigen NBBL-Meister aufgrund der gleichzeitigen Ansetzung einer ProB-Partie von Kooperationspartner SC Rist Wedel nur zehn Spieler zur Verfügung.


„ALBA hat uns zu Beginn überrannt und konnte sich schnell eine komfortable Führung herausspielen. Dass wir uns trotz der sehr widrigen Bedingungen anschließend wieder gefangen und einen Weg zurück ins Spiel gefunden haben, macht mich wirklich sehr stolz“, beschreibt Wegner die Aufholjagd ihres Teams. Den 13-Punkte-Rückstand nach den ersten zehn Minuten reduzierte die U19 bis zur Halbzeit auf fünf Zähler.


„In der zweiten Hälfte war das Spiel sehr physisch. Die Möglichkeiten, die Partie an uns zu reißen, waren da. Aber in den entscheidenden Momenten haben wir zu sehr auf Einzelaktionen gesetzt, die zu wenig zum Erfolg geführt haben. So haben wir knapp verloren“, fasst Constanze Wegner die spannende zweite Halbzeit zusammen.


An diesem Wochenende hat die NBBL spielfrei.


PM: Hamburg Towers