28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
68
Bayer Giants Leverkusen
88
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
71
Metropol Baskets Ruhr
73
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
87
Team Südhessen
92
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
71
TG Hanau White Wings
63
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
60
Basketball Löwen Erfurt
62
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
65
BBA Hagen
82
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
77
BBA Giants Kornwestheim
82
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
67
TEAM URSPRING
78
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
63
KICKZ IBAM
83
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
73
FC Bayern München
97
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
75
Berlin Braves Baskets
86
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
65
Baskets Juniors Oldenburg
83
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
85
Porsche BBA Ludwigsburg
87
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
57
ALBA BERLIN
77
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Hamburg: JBBL und NBBL wollen in der Erfolgsspur bleiben

Nach zwei Siegen am vergangenen Wochenende geht es für die Nachwuchsleistungsteams des Hamburg Towers e.V. am Sonntag nach Nordrhein-Westfalen. Dort trifft die JBBL auf die Metropol Youngstars (13.30 Uhr), die NBBL gastiert in Münster (16 Uhr).


Dank des Erfolges gegen die BBA Hagen (98:80), der vierte in der Hauptrunde, hat die JBBL am vergangenen Sonntag die Tabellenführung erobert. Dies blieb jedoch nicht die einzige gute Nachricht für Jan Eichberger, denn dem U16 Head Coach standen nach zuletzt zwei Partien mit dezimiertem Kader wieder 12 gesunde Spieler zur Verfügung.


Anlaufschwierigkeiten aufgrund der wieder vergrößerten Rotation gab es keine. „Wir haben schnell unseren Spielrhythmus gefunden und den Ball gut bewegt. So konnten wir immer wieder offene Würfe generieren“, resümiert Eichberg. Nach einem guten ersten Viertel (25:20) setzten sich die jungen Hamburger zunächst sogar noch weiter ab, ehe Hagen die Partie mit einem Run vor der Halbzeit wieder eng gestaltete (47:44).


Im Anschluss an den Seitenwechsel gelang den Hamburgern dann der spielentscheidende Lauf, das dritte Viertel gewann die Eichberger-Truppe deutlich (27:16) und brachte den zweistelligen Vorsprung anschließend über die Zeit. „Ich bin sehr zufrieden, wie die Jungs in der zweiten Hälfte den Ton angegeben und so die richtige Reaktion gezeigt haben. Denn genau an diesen Lösungsfindungen arbeiten wir im Training“, erklärt der Head Coach.


Am kommenden Sonntag (13.30 Uhr) trifft die U16 auswärts auf die Metropol Youngstars. „Wir haben in dieser Woche noch einmal an unserer Ballbewegung gearbeitet. Am Wochenende erwarte ich ein schnelles Spiel, in dem wir unsere Intensität über 40 Minuten hochhalten müssen“, schildert Jan Eichberger seine Erwartungen.


Auch die NBBL jubelte am vergangenen Wochenende über einen Sieg. Das Team von Cheftrainerin Constanze Wegner sicherte sich gegen die Bayer Giants Leverkusen (91:73) den dritten Erfolg in Serie und rangiert nun mit einer Bilanz von 4-5 auf dem fünften Tabellenplatz.


Die U19 der Hamburg Towers überzeugte mit einem gefestigten Auftritt, geriet während des gesamten Spiels nicht einmal im Rückstand. „Wir waren gut auf die verschiedenen Defensivsysteme vorbereitet und haben uns davon nicht aus dem Konzept bringen lassen“, erklärt Wegner. „Dass die Partie über weite Strecken jedoch enger blieb als es mir recht sein konnte, lag an einigen kleineren Unkonzentriertheiten“, so die Cheftrainerin. Erst im Schlussviertel konnte sich ihr Team deutlicher absetzen und dank der 18-Punkte-Differenz sogar noch den direkten Vergleich gegen den Tabellennachbar gewinnen.


Mit Rückenwind geht es für die U19 am Sonntag (16 Uhr) zum Tabellensiebten UBC Münster. „Wir müssen weiter konsequent auf die letzten Erfolge aufbauen“, blickt Constanze Wegner voraus. Das Hinspiel verloren die Hamburger Ende Oktober 61:80.


PM: Towers Hamburg