17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Hamburg: Sharks unterliegen Tabellenführer Münsterland

Am Sonntag reisten die JBBL-Sharks zum Tabellenführer UBC/SCM Baskets Münsterland. Das Hinspiel konnten die Gastgeber knapp für sich entscheiden. Im Rückspiel ließen die Münsterländer den Haien keine Chance. Zwar führten die Gäste am Ende des 1. Viertels noch (17:18). Doch nach einem desaströsen 2. Viertel, das die Gastgeber mit 33:13 für sich entschieden, fanden die Sharks nicht mehr zurück ins Spiel. Nach der Pause konnten die Gäste das Spiel zwar ausgeglichen gestalten, den Rückstand jedoch nicht mehr aufholen. Insbesondere die Trefferquote (aus der Ferne 0 von 10, aus der Nähe 43,5%) ließ insgesamt zu wünschen übrig. So verteidigten die Münsterländer mit einem souveränen 79:60-Sieg die Tabellenführung, während die Sharks trotz der Niederlage auf Platz 4 aufstiegen, weil auch Verfolger Metropol verlor (63:71 gegen Piraten Hamburg). Erfolgreichste Werfer der Sharks waren Tjark Lademacher und Frederik Börner-Kleindienst (je 12), gefolgt von Titus Warthorst (11, Foto).

„Wir hatten es heute wieder nicht geschafft uns aus einer schwierigen Situation zu befreien. Einige Spieler waren die letzte Woche nicht im Training und somit waren wir einfach nicht im Rhythmus. Vor allem defensiv haben wir im 2. Viertel gepennt und die Kommunikation auf dem Feld komplett eingestellt. Das machte es Münster natürlich leicht gegen uns zu punkten. Die Jungs müssen die Woche über wieder Fahrt aufnehmen und mehr Intensität ins Training bringen. Wir sind zwar individuell stark genug jeden der Liga zu schlagen, muss doch auch die Einstellung stimmen. Metropol wird das richtungsweisende Spiel dieser Saison sein.“ so Coach Lars Mittwollen.

Das Team der Sharks gegen Vechta: Jakob Strade, Fabian von Corvin, Thies Boese, Benedikt Vollmers, Titus Warthorst, Lenny Liedtke, Tjark Lademacher, Felix Luca Frühling, Enjo Behrens, Jannis Willner und Frederik Börner-Kleindienst.

Das nächste Spiel der Haie findet schon am kommenden Sonntag (10.02.2019 um 11.30 Uhr) vor heimischer Kulisse statt. Dann sind die punktgleichen Metropol YoungStars Ruhr zu Gast in der Halle Peperdieksberg. Hier gilt es den Heimvorteil für die Play-Offs zu sichern. Nur die ersten 4 der Tabelle sind Ausrichter für das erste Spiel in den Play Offs.

 

PM: Sharks Hamburg