16. FEB 20:00 Uhr
Eisbären Bremerhaven
71
YOUNG RASTA DRAGONS
90
17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

JBBL Review: Die Gewinner des Doppelspieltags

Doppelspieltag in der JBBL: Für die meisten U16-Teams standen sowohl am Samstag als auch am Sonntag Begegnungen in ihren jeweiligen Vorrundengruppen auf dem Programm. Die Gewinner des Wochenendes waren die Klubs, die gleich zwei Siege einfahren konnten.

…wie der Bramfelder SV in Gruppe 1: Die Hanseaten gewannen am Samstag zunächst den Overtime-Krimi bei den Eisbären Bremerhaven mit 80:76, tags darauf besiegten sie in eigener Halle die Rostock Seawolves mit 79:62. In Vorrundengruppe 2 waren es die YOUNG RASTA DRAGONS, die doppelt triumphierten. Bei den UBC/SCM Münsterland Baskets siegten die Youngsters von Headcoach Hanno Stein mit 71:53, und nur 24 Stunden später legten sie mit einem souveränen 106:71 gegen die Basketball Löwen Braunschweig nach. Martin Kalu erzielte für die „Rastaner“ dabei 41 Punkte, außerdem verzeichnete er acht Steals.

In der Vorrunde 3 hielten sich die Berlin Tiger aus Kreuzberg schadlos: Am Samstag gewannen sie bei DBV Charlottenburg mit 61:48, am Sonntag holten sie einen 65:53-Erfolg gegen Higherlevel Berlin. In beiden Partien demonstrierten die Kreuzberger ihre defensiven Qualitäten und erlaubten ihren Gegnern nur wenige Punkte. In Gruppe 4 waren es gleich zwei Teams, die jeweils zwei Siege holen konnten. Die Rockets besiegten die Mitteldeutsche Basketball Academy (64:58) und die Dresden Titans (95:61), Science City Jena schlug die NINERS CHEMNITZ ACADEMY (84:69) sowie den ACT Kassel (103:53). Jena weist somit nach drei Vorrundenspielen einen Punkteschnitt von 97,3 PpS auf.

In der Vorrundengruppe 5 durfte sich das Team Bonn/Rhöndorf über eine doppelte Punkteausbeute freuen. Samstag hatten die Young Gladiators Trier mit 64:70 in Bonn das Nachsehen, Sonntag gewannen die Rheinländer beim ASC THERESIANUM Mainz mit 66:38. In Gruppe 6 waren Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS und die s.Oliver Würzburg Akademie die großen Gewinner. Dabei landeten die Hessen einen spektakulären 110:27-Kantersieg beim U16-Nachwuchs von Brose Bamberg; unter anderem ging das dritte Viertel mit sage und schreibe 29:1 an Frankfurt. Tags darauf hatten die jungen Skyliners mehr Widerstand zu brechen, gewannen am Ende aber mit 66:57 beim Team Südhessen. Würzburg schlug am Wochenende sowohl den USC Heidelberg (76:69) und Bamberg (77:74). 

In Gruppe 7 war es das TEAM URSPRING, das zweimal das Parkett als Sieger verließ: Gegen Liganeuling Zuffenhausen 89er gelang ein 80:62-Erfolg, in Karlsruhe holten die Urspringer einen deutlichen 83:33-Sieg bei den LIONS. In der Vorrundengruppe 8 kennen die BARMER Basketball Akademie TORNADOS FRANKEN (Foto) anscheinend nur ein Tempo: Vollgas. Nach dem 100:96-Sieg gegen JBBL-Meister FC Bayern München am 1. Spieltag ließen die Franken zwei weitere „Dreier“ folgen: Bei der OrangeAcademy siegten sie mit 101:84, gegen die IBAM gab es ein 104:77. TS Jahn München gewann ebenfalls gegen die IBAM (84:55), Sonntag folgte ein weiterer Erfolg gegen Augsburg (84:61).

Alle Ergebnisse des Doppelspieltags zum Durchklicken

 

PM: NBBL gGmbH / JF