Jena: U16-Nachwuchs empfängt junge Wölfe

Mit einem Heimspiel gegen die „Jungwölfe“ des Mitteldeutschen BC endet die Hinserie der JBBL-Vorrunde für den U16-Nachwuchs von Science City Jena. Das Team von Trainer Torsten Rothämel empfängt die Sachsen-Anhalter am Sonntag ab 12.00 Uhr in der Halle des Jenaer Sportgymnasiums, dürfte auf Wiedergutmachung für die zurückliegende Derby-Klatsche in Gotha aus sein. In das Duell zweier Tabellennachbarn, der MBC rangiert mit sechs Pluspunkten auf Platz 3, Science City nur durch Gotha getrennt mit vier Zähler auf Rang 5, gehen die Thüringer wohl dennoch nur als Außenseiter. Zahlreiche angeschlagenen und erkrankten Spieler haben das Kader-Roulette kräftig ins Wirbeln gebracht. Dennoch hofft Coach Rothämel auf den Einsatz seiner Stammbesatzung.

„Nach der unbefriedigenden Leistung in Gotha hat uns nun diese Woche auch noch eine Welle an Ausfällen getroffen, die eine kontinuierlich gute Trainingsarbeit sehr erschwert hat. Mehrere Spieler sind mit Infekten oder Verletzungen nicht trainingsfähig gewesen. Wir hoffen, dass der Großteil der Angeschlagenen zum Sonntag wieder fit ist und wir mit halbwegs gewohnter Zusammensetzung an den Start gehen können“, sagt Jenas U16-Trainer vor dem Spiel gegen den JBBL-Kader der Mitteldeutschen.

PM: SC Jena