Leverkusen: BAYER bezwingt Düsseldorf

Erleichtert atmete Kevin Oberlack am vergangenen Sonntag gegen 12:45 Uhr tief durch. Der Cheftrainer der Leverkusener JBBL hatte gerade an der Seitenlinie 40 intensive Spielminuten seines Teams miterlebt. Das Endresultat kann sich sehen lassen, denn mit 71:68 bezwang BAYER mit den ART Giants Düsseldorf eines der Top-Teams der Vorrundengruppe 5.

Dabei sahen die 60 Zuschauer von Beginn an eine ausgeglichene Partie in der Herbert-Grünewald-Halle. Trainerduo Oberlack/Kuhl bekam es mit einer gut vorbereiteten Mannschaft aus der Landeshauptstadt zutun, die die YOUNG GIANTS mit einigen Aktionen vor große Herausforderungen stellte. So schlossen die Düsseldorfer den Großteil ihrer Angriffe in Brettnähe ab und setzten die „Giganten“ per „Pick & Roll“ arg unter Druck.

In der Folge reagierte Coach Oberlack und rotierte kräftig durch. Die GIANTS setzten der SG ART in der Verteidigung nun immer mehr zu und stellte die Mannen von der Düssel vor Schwierigkeiten. Mit 41:35 gingen die Gäste mit einer Führung in die Kabine, jedoch zeigten die Farbenstädter eine bis dato couragierte Leistung. Viele Zuschauer stockte allerdings der Atem als die Düsseldorfer sich weiter absetzen konnten.

Im Schlussabschnitt lag die Führung der SG im zweistelligen Bereich, doch unsere Jungs ließen sich nicht hängen und spielten ein überragendes viertes Viertel (19:6). Es gelang praktisch alles: In der Defensive setzten Christopher Dahm, Finn Pook & Co. die richtigen „Stops“, während in der Offensive die Feldwurfquote im Zweierbereich in der Höhe ging. Am Ende konnte BAYER das Feld tatsächlich mit einem 71:68-Sieg verlassen.

Trainer Kevin Oberlack war mit der Leistung seiner Schützlinge mehr als zufrieden und fand lobende Worte im Anschluss an die Begegnung: „Wir haben uns nie aufgegeben und am Ende mit Herz und Kampf die Partie für uns entschieden. Jeder in der Mannschaft hat Verantwortung übernommen und eine tolle Mentalität an den Tag gelegt. Das zeichnet die Jungs in diesem Jahr besonders aus. Wir sind sehr tief besetzt und jeder Spieler kann den Unterschied ausmachen. Ich freue mich sehr darüber, dass wir uns immer mehr als Team profilieren und nicht über einzelne Leistungen, wie es bei anderen Mannschaft in der JBBL vielleicht der Fall ist. Für uns ist der Sieg sehr wichtig und es sieht gut aus, was unsere Vorrundengruppe betrifft. Jetzt gilt es weiter nach vorne zu schauen und am kommenden Wochenende den nächsten Sieg einzufahren. Ich bin mir sicher, dass wir aus der Begegnung gegen Düsseldorf viel lernen werden!“

Weiter geht es für die „BAYER-Boys“ am Sonntag, den 04.11.2018 um 11:00 Uhr. Gegner sind dann die RheinStars Köln, die mit drei Siegen und einer Niederlage hinter den Leverkusener auf Tabellenplatz Zwei stehen.

 

PM: TSV Bayer Leverkusen