24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR tba
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Leverkusen: „Für uns ist jetzt jedes der nächsten drei Spiele ein Endspiel“

Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten sahen die Zuschauer beim Gastspiel der GIANTS-NBBL in Oldenburg. Leverkusen war gut auf den Gegner eingestellt, setzte den Gameplan hervorragend um. Zahlreiche Stops in der Verteidigung und Korbleger oder offene Würfe im Angriff waren die logische Konsequenz. „Wir haben immer wieder gute Antworten auf die Oldenburger Aktionen gefunden“, berichtet GIANTS-Coach Philipp Stachula. Punkt für Punkt bauten die Gäste so den Vorsprung aus und führten zur Pause verdient mit 48:38.

Nach dem Seitenwechsel dann das umgekehrte Bild: Sich häufende Ballverluste und sowie Fouls in der Verteidigung verhinderten einen guten Rhythmus in der Offensive und ermöglichten Oldenburg das Comeback. Gerade mal 13 Punkte im dritten und 12 Punkte im vierten Viertel reichten dem Rekordmeister-Nachwuchs nicht ansatzweise, um als Sieger nach Hause zu fahren.

Für die Bayer-Boys wird das Hauptrunden-Finale damit umso kniffliger: „In dieser Liga ist alles unheimlich eng beieinander. Für uns ist jetzt jedes der nächsten drei Spiele ein Endspiel“, so der Ausblick von Philipp Stachula. Sein Team rangiert derzeit auf Platz 5, die ersten 6 Teams qualifizieren sich für die Playoffs. Zu tun bekommen es die Leverkusener in der Hauptrunde noch mit dem UBC Münster (Heim, 28.1.), ALBA Berlin (A, 11.02.) und Gartenzaun 24 Baskets Paderborn (H, 17.02.).

Hauptrunde Gruppe Nord

Baskets Juniors Oldenburg – BAYER GIANTS Leverkusen 85:73  (38:48)

Scouting NBBL

Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga – NBBL & JBBL (nbbl-basketball.de)

Riesiger Jubel bei der GIANTS-JBBL: Die Jungs von Trainer Philipp Pfeifer setzten sich beim bisherigen Tabellenführer nach Verlängerung mit 87:81 durch und schafften so ihrerseits den Sprung an die Spitze.

Leverkusen machte in Bayreuth dort weiter, wo sie im Training aufgehört hatten: Die TSV-Spieler agierten mit großem Engagement und äußerst konzentriert. Erst im Verlauf des zweiten Viertels bekamen die Gäste Probleme und mussten mitansehen, wie die CYBEX Talents zur Pause auf 41:33 davonzogen.

Nach der Pause kamen die Pfeifer-Schützlinge deutlich aufgeweckter aus der Kabine und drehten das Spiel wieder zu ihren Gunsten. Im 4. Viertel sah der GIANTS-Nachwuchs mit 10 Punkten Vorsprung bereits wie der sichere Sieger aus, eher die Hausherren abermals zurückkamen und am Ende sogar den Siegtreffer auf der Hand hatten, allerdings gut verteidigt wurden.

In der Overtime zeigten die Rheinländer dann ihre ganze Klasse, als sie den Sieg mit einer couragierten Leistung nach Hause brachten. Besonders bemerkenswert fand Coach Pfeifer, nachdem drei Spieler aus der Starting Five in der regulären Spielzeit rausgefoult waren, „dass auch andere Spieler wichtige Würfe genommen und getroffen haben. Jeder einzelne hat sich diesen Sieg heute verdient.“

Für die Bayer-Jungs stehen in dieser Relegationsrunde noch sieben Spiele aus – und die sind richtungsweisend: Die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich noch für die Playoffs, während alle anderen Teams um den Klassenerhalt kämpfen müssen. Weiter geht es am Sonntag, 28. Januar, um 15:30 Uhr in der Herbert-Grünewald-Halle gegen das TEAM Frankfurt.

Relegationsrunde Gruppe 3

CYBEX Talents BBC Bayreuth – BAYER GIANTS Leverkusen 81:87 n.V. (74:74 / 41:33)

Scouting JBBL

Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga – NBBL & JBBL (nbbl-basketball.de)

PM: Bayer Giants Leverkusen