15. FEB 16:30 Uhr
Medipolis SC Jena
78
FC Bayern München
90
15. FEB 19:00 Uhr
Orange Academy
92
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
15. FEB 19:00 Uhr
ratiopharm Ulm
77
TORNADOS FRANKEN
97
16. FEB 20:00 Uhr
Eisbären Bremerhaven
71
YOUNG RASTA DRAGONS
90
17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0

Leverkusen: Niederlage im Derby

Leider konnten sich die NBBL des TSV BAYER 04 Leverkusen dieses Mal im Rheinderby gegen die RheinStars nicht durchsetzen. Im ersten Viertel starteten die NBBL der BAYER GIANTS noch gut durch! Die Leverkusener spielten souverän ihr Spiel, ließen sich nicht vom Gegner aus dem Konzept bringen und erspielten sich durch einen 10:0-„Run“ sogar zeitweise einen 17 Punkte Vorsprung. Die Defense stand und man ließ nur acht Punkte zu, so dass das erste Viertel ganz klar mit 8:22 an die Farbenstädter ging!

Auch wenn die Gastgeber dann das 2. Viertel mit 19:16 Punkte für sich entscheiden konnten, gaben die Leverkusener das Spiel trotz kleiner Stolperer nicht aus der Hand! (Halbzeitstand: 27:38)

Nach der Halbzeitpause drehte sich dann langsam das Spiel. In der eigentlich sehr starken BAYER-Defensive fanden die Rheinstars immer öfter Lücken um zu punkten oder zu rebounden und so ging der dritte Abschnitt mit 18:10 an die Mannen vom Dom.

Mit einem dünnen Vorsprung von drei Zählern (45:48) ging das Team von Trainerduo Schneider/Brüwer in den entscheidenden Durchgang. Jedoch schafften es weder die „Giganten“ noch die Rheinstars sich abzusetzen. Es wurde eine Kopf-an-Kopf-Rennen um den Sieg. Auch wenn Abdi Abdiwahid die BAYER GIANTS 33 Sekunden vor Schluss noch einmal durch einen Dreiermit einem Punkt in Führung bringen konnte, sollte es jedoch am Ende für die Leverkusener nicht reichen: das Spiel ging mit 70:66 an die Gastgeber.

Jaquces Schneider: „Es war ein sehr enttäuschender Nachmittag für die Mannschaft und für uns Coaches! Von dem Spiel in Köln hatten wir uns einiges versprochen. Die jüngeren Spieler sollten hier unter anderem eine Chance bekommen, sich zu zeigen. Das Spiel lässt sich auf zwei Punkte, die glaube ich für jeden sehr offensichtlich waren, runterbrechen: das war einmal unsere Rebound-Schwäche, die für uns in dieser Saison völlig neu war und uns sehr große Probleme bereitet hat! Wir haben einfach zu viele Offensiv-Rebounds den Kölnern überlassen und der zweite Punkt war leider wieder einmal unsere Turnover, die deutlich zu viele waren! Wir wollen schon mutig spielen und die Jungs dürfen natürlich auch Fehler machen, aber ab einer gewissen Prozentzahl pro Angriffkann man das Spiel dann einfach nicht mehr gewinnen.“ Die Anfangsphase sah der A-Lizenzer positiv: „Zu Anfang sind wir eigentlich sehr gut ins Spiel gekommen! Ich bin extrem stolz auf die Mannschaft wie sie im ersten Viertel dominiert und sehr, sehr gut den Gameplan umgesetzt hat. Und natürlich auch darauf, wie die Jungs bis zum Ende gekämpft haben! Auch wenn es knapp war und die Dinge vor allem nicht gut gelaufen sind, haben wir trotzdem weitergearbeitet. In der Crunchtime geht’s ja dann immer Schlag auf Schlag und das Spiel stand dann auch hier auf Messers Schneide. Da haben wir mit Abdi Abdiwahid heute wieder einen Spieler gehabt, der in dieser Situation sehr positiv aufgefallen ist, aber eigentlich hätte es heute gar nicht erst zur Crunch-Time kommen müssen. Wir hätten das Spiel viel früher entscheiden können, aber das ist uns leider nicht gelungen, was sehr schade ist, aber es weckt uns auch auf und motiviert uns definitiv,es in den nächsten Spielen besser zu machen!
Zum Abschluss auf jeden Fall noch einmal ein großes Dankeschön an die Eltern und Fans, die uns heute unterstützt haben!Das haben wir schon gespürt und auch gebraucht! Schade, dass es dann nicht zum erhofften Ergebnis kam, aber für die tolle Unterstützung sind die Jungs und die Coaches allen sehr dankbar!“

Nächste Woche geht es wieder auf heimischen Boden weiter im Kampf um die Play-Off Plätze!! Schon am Samstag, 26.01.19, trifft die Bayer Giants NBBL um 14:00 Uhr in der HGHauf die Baskets Juniors aus Oldenburg!

Über zahlreiche Unterstützung freut sich das Team!!

ESspielten: L.Winter (22/7), A. Abdiwahid (15/5), L. Thiemann (7/7), E. Ildan (7/2), L. Ursprung (5/1), M. Marcus (4/4), M. Finke (2/1), M. Vollberg (2/9), F. Schmitz (2/1), J. Pelplinski, J. Thiemann, F. Marcus

 

PM: TSV Bayer Leverkusen