28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
68
Bayer Giants Leverkusen
88
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
71
Metropol Baskets Ruhr
73
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
87
Team Südhessen
92
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
71
TG Hanau White Wings
63
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
60
Basketball Löwen Erfurt
62
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
65
BBA Hagen
82
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
77
BBA Giants Kornwestheim
82
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
67
TEAM URSPRING
78
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
63
KICKZ IBAM
83
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
73
FC Bayern München
97
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
75
Berlin Braves Baskets
86
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
65
Baskets Juniors Oldenburg
83
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
85
Porsche BBA Ludwigsburg
87
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
57
ALBA BERLIN
77
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Leverkusen: Sieg und Niederlage für Giganten

Coach Jacques Schneider und sein Team hatten sich akribisch auf den Playoff-Auftakt gegen Hamburg vorbereitet und starteten hochkonzentriert in die Partie. Von Beginn an konnten die YOUNG GIANTS ihren Gameplan umsetzen und dominierten das Spiel.


Der Schlüssel zum Sieg waren 22 Offensiv-Rebounds, so dass die Gastgeber insgesamt starke 82 Würfe nehmen konnten. Beeindruckt hat Coach Schneider neben dem Selbstvertrauen seiner Jungs auch das Vertrauen in die Mitspieler: „Wir haben 22 Assists gespielt, das ist für ein NBBL-Team ein sehr guter Wert“, erklärte Jacques Schneider nach dem Schlusspfiff.


Zur Pause deutete beim 44:28 bereits alles auf einen Leverkusener Sieg hin, wobei die Bayer-Boys auch in der Folge nicht nachließen und weiter den Ton angaben. Auffälligste Spieler waren Nita Calin (20 Punkte) und Lennart Litera (16) und auch Stef van Bussel (11 Punkte / 6 Rebounds) hat nach längerer Verletzungspause wieder einen guten Rhythmus. Letztlich konnten aber alle zwölf Spieler auf dem Feld ihren Beitrag zum überlegenen 87:57-Sieg leisten.


Am kommenden Wochenende reisen die TSV-Basketballer zum Rückspiel nach Hamburg, wo Jacques Schneider keinen Selbstläufer erwartet: „Wir haben in der Saison schon gemerkt, wie schwierig es ist in Hamburg zu bestehen. Wir werden uns auch auf dieses Spiel entsprechend gründlich vorbereiten, um in die nächste Runde einzuziehen.“


NBBL Playoffs 1. Runde Nord (Hinspiel)
BAYER GIANTS Leverkusen – Hamburg Towers 87:57 (46:28 I Serie 1:0)


Das JBBL-Team der BAYER GIANTS konnte nicht an die starke Vorstellung aus dem Hinspiel (92:67) anknüpfen und unterlag beim TEAM URSPRING mit 71:83. Der Knackpunkt war die erste Halbzeit, als die Jungs von Coach Philipp Pfeifer 48 Punkte kassierten. Immerhin hielt der eigene Angriff die Gäste in Schlagdistanz, so dass zum Seitenwechsel (40:48) alles offen war.

Im dritten Viertel konnten die Bayer-Basketballer durch gute Verteidigung und entschlossene Offensivaktionen sogar ausgleichen, der Einzug in die nächste Runde war zum Greifen nah. Im Schlussabschnitt ging der offensive Flow allerdings komplett verloren, was zur 71:83-Niederlage führte. „Viel Zeit uns zu ärgern haben wir nicht“, betont Coach Philipp Pfeifer. „Auch in diesem Spiel konnten wir erkennen, was uns erfolgreich macht. Das müssen wir am kommenden Wochenende in Leverkusen über einen größeren Zeitraum zeigen um weiterzukommen.“

JBBL Playoffs 1. Runde Süd (Rückspiel)
TEAM URSPRING – BAYER GIANTS Leverkusen 83:71 (48:40 I Serie 1:1)

PM: Bayer Giants Leverkusen