15. FEB 16:30 Uhr
Medipolis SC Jena
78
FC Bayern München
90
15. FEB 19:00 Uhr
Orange Academy
92
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
15. FEB 19:00 Uhr
ratiopharm Ulm
77
TORNADOS FRANKEN
97
16. FEB 20:00 Uhr
Eisbären Bremerhaven
71
YOUNG RASTA DRAGONS
90
17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0

Ludwigsburg: Zu Gast beim Tabellenzweiten

Am 14. Spieltag der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) reist das U16-Team der Porsche Basketball-Akademie am Wochenende abermals nach München. Im zweiten Gastspiel in der bayerischen Landeshauptstadt binnen drei Wochen gastiert Ludwigsburg am Sonntagmittag bei der TS Jahn München (Tip-Off 12:30 Uhr).

Das wegweisende Duell gegen die BARMER Basketball Akademie TORNADOS FRANKEN ging am zurückliegenden Sonntag verloren (61:85), an diesem Wochenende gibt’s für Ludwigsburgs U16-Jungs deshalb die vielleicht letzte Chance auf mehr: Denn wenn die Porsche Basketball-Akademie in der JBBL-Hauptrunde mehr als den vierten Tabellenplatz erreichen möchte, ist sie beim Auswärtsspiel in München zum Siegen verdammt. Vier Spieltage vor dem Ende der regulären Saison liegt das Team von Headcoach Ross Jorgusen einen Sieg hinter Nürnberg und der TS Jahn München, verlor jedoch den direkten Vergleich gegen die Franken. Wohl nur mit einem Auswärtssieg beim Tabellenzweiten könnten die Schwaben tabellarisch noch vorrücken, den direkten Vergleich noch gewinnen und sich dann, in den Playoffs, über einen auf dem Papier einfacheren Gegner freuen.

Um derartige Rechenspiele und den Blick auf die Postseason mit weiterem Leben zu füllen, muss nun erst einmal die Mannschaft von Niko Heinrichs aus dem Weg geräumt werden. Die TS Jahn gewann das Hinspiel in der Rundsporthalle Ende November denkbar 67:66 und hatte in Alan De Vries den mit Abstand besten Mann auf dem Parkett in ihren Reihen hatte: Der 14-jährige Shooting Guard machte in und gegen Ludwigsburg sein bis dato bestes Spiel (22 Punkte) und führte seine Farben zum letztendlich bedeutsamen Auswärtssieg. Gemeinsam mit dem ein Jahr älteren Mateo Jukic (11.9 PpS) ist De Vries der Offensiv-Anker der Münchner, die über ein ausgeglichenes Team verfügen – und als Ganzes besser sind als die Summe ihrer Einzelteile. Folglich konnte zuletzt auch ein Akteur brillieren, der nur schwer in die Saison fand: Tin Udovic markierte seit dem Jahreswechsel beim Derbysieg gegen den FC Bayern Basketball (83:86) 23 Zähler und bei der Crunchtime-Niederlage beim TEAM URPSRING (77:74) in der vergangenen Woche 28 Punkte. Er sollte entsprechend nicht aus den Augen gelassen werden.

Apropos aus den Augen gelassen: Auch bei Ludwigsburg tut sich personell etwas. Die in der vergangenen Woche stark in Mitleidenschaft gezogene Rotation bekommt Entlastung. Jorgusen freut sich auf gleich mehrere Rückkehrer, die dafür sorgen sollen, dass der nächste Sieg, das nächste Statement gesetzt werden und die Porsche BBA den zweiten Erfolg binnen drei Wochen einfahren kann.

Infos

TS Jahn München vs. Porsche Basketball-Akademie
Sonntag, 02.02.2020, Tip-Off 12:30 Uhr
Halle TS Jahn München, Weltenburger Straße 53, 81677 München

 

PM: MHP RIESEN Ludwigsburg