24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

MBC: Jungwölfe wollen hohen Sieg

Die beiden Bundesligateams der Mitteldeutschen Basketball Academy (MBA) haben am Sonntag in der Weißenfelser Stadthalle Heimrecht. In der Nachwuchs Basketball Bundesliga empfangen die MBC Junior Sixers um 16 Uhr die Junior Löwen Braunschweig. Zuvor um 13 Uhr treten die MBC Jungwölfe in der Jugend Basketball Bundesliga in ihrem letzten Relegations-Gruppenspiel gegen den Friedenauer TSC an. Zum Abschluss der Hauptrunde der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB hat auch der MBC-Kooperationspartner BSW Sixers Sandersdorf am Sonnabend um 19.30 Uhr noch ein Heimspiel und will mit einem Sieg gegen VfL SparkassenStars Bochum den Play-off-Platz sicher machen.

„Die Aufgabe kann man ziemlich einfach formulieren“, macht der Head Coach der Jungwölfe Pit Lüschper deutlich. „Wir wollen Friedenau mit 20 Punkten schlagen. Ob uns das gelingt, das werden wir sehen.“  Der Hintergrund: Friedenau hatte das Hinspiel Anfang November mit 83:64 gewonnen und liegt derzeit um zwei Punkte besser in der Tabelle. „Unser Ziel war der vierte Platz, und um den wollen wir jetzt noch einmal kämpfen“, sagt Lüschper. Denn über die Platzierung entscheidet der direkte Vergleich beider Teams. Lüschper glaubt daran, dass sich die Jungs zum Abschluss der Relegationsrunde noch einmal beweisen wollen. Gelingt der angestrebte hohe Sieg, könnte das dazu führen, dass die Jungwölfe in der folgenden Play-down-Runde auf einen etwas schwächeren Gegner treffen, nämlich den Siebten der Relegationsrunde eins. Scheitert das Vorhaben, bleiben die Jungwölfe auf Platz fünf und treffen auf den Sechsten der Gruppe eins. In beiden Fällen hätten Lüschpers Jungs im ersten Spiel und einem eventuell dritten Heimrecht.

Um eine möglichst gute Platzierung für die Play-down-Runde geht es auch für die MBC Junior Sixers. Und mit Braunschweig empfangen sie den derzeitigen Tabellenletzten der Hauptrundengruppe drei. „Das ist nur vermeintlich eine einfache Aufgabe“, warnt Cheftrainer Christopher Schreiber. „Aber natürlich wollen wir, nachdem wir schon in Braunschweig gewonnen haben, auch in diesem Spiel den Sieg.“ Entscheidend werde sein, wer den Sieg mehr will. „Die Jungs müssen vor allem mit hoher Intensität in der Defensive die großen Braunschweiger Spieler stoppen“, sagt er. Bei den Junior Löwen könnten gleich drei oder vier Spieler auflaufen, die deutlich über zwei Meter messen. Beim MBC voraussichtlich nur Zwei-Meter-Mann Sven Papenfuß. Beim Hinspiel habe seine Mannschaft aber bewiesen, dass sie dagegenhalten kann, weshalb „ich dem Spiel optimistisch entgegensehe.“ Für den MBC ist es das vorletzte Heimspiel der Hauptrunde. Am 10. März wird das letzte gegen Jena ausgetragen. Auswärts muss die Schreiber-Truppe noch in Nürnberg und Breitengüßbach antreten.

Nach zwei verpassten Chancen, die Play-off-Termine zu buchen, haben es die Sixers Sandersdorf am Samstag dennoch in eigener Hand, das Ziel zu erreichen. Für die Doppellizenzspieler Eimantas Stankevicius, Jonas Niedermanner, Ferenc Gille, Ferdinand Zylka und Benedikt Turudic aus dem MBC-Profikader würde ein Traum in Erfüllung gehen, mit ihren Sandersdorfer Kollegen als Aufsteiger in die Play-offs einzuziehen. Bochum hat als Tabellenneunter nur zwei Punkte weniger auf dem Konto als Sandersdorf und bei einem Sieg selbst noch die Chance, Platz acht und damit die Play-offs zu erreichen. „Es ist eine starke Mannschaft“, schätzt Sixers-Cheftrainer Tomas Grepl ein. „Wir müssen 40 Minuten kämpfen und guten Basketball spielen“, sagt er, „und auf Kleinigkeiten achten.“ Gegenüber der Niederlage gegen Iserlohn brauche seine Mannschaft eine Steigerung in der Defensive, besonders beim Rebounding, und im Spiel eins gegen eins.

Weitere Ansetzung von Nachwuchsmannschaften sowie MBC-Kooperationspartnern mit Beteiligung von Spielern aus der MBA: Am Sonnabend um 19 Uhr spielt der SSV Einheit Weißenfels in der Oberliga in der Schlossgartenhalle Weißenfels gegen den SV Börde Magdeburg; bereits um 15 Uhr trifft dort der SSV Einheit II in der Landesliga auf den SV Zörbig; in der Landesliga U16 tritt der MBC am Sonnabend um 12.30 Uhr in Aschersleben beim Team Harz an; in der Mitteldeutschen Liga U 14 empfängt der MBC Sonnabend 10.30 Uhr in der Schlossgartenhalle BIG Gotha.

Bildunterschrift: Präsenz unterm Korb zeigen wie hier Sven Papenfuß (Nr. 11), darauf wird es für die MBC Junior Sixers auch im Spiel gegen Braunschweig ankommen.

Foto: Birger Zentner

 

PM: MBC