17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

MBC: MBA Rookies vor zweitem Europaauftritt

Während die beiden Bundesliga-Teams der Mitteldeutschen Basketball Academy (MBA), die MBC Junior Sixers und die MBC Jungwölfe, den Blick auf die Fortsetzung des Ligabetrieb am 6. Januar richten, liegt der Fokus der MBA auf der Vorbereitung der MBA Rookies  auf das nächste Turnier der Central European Youth Basketball League (CEYBL). Das findet für die Spieler aus den Geburtsjahrgängen 2005 und 2006 vom 11. bis 13. Januar 2019 in Jena statt. Für drei Tage sind in Dessau in dieser Woche 18 Spieler aus fünf sachsen-anhaltischen Vereinen zu einem Trainingscamp zusammengekommen. Die Jungs aus dem Jahrgang 2006 bereiten sich zudem auf ein Länderturnier am 5. Januar vor, in dem sie als Landesauswahl Sachsen-Anhalt auf die gleichaltrigen Auswahlteams aus Sachsen und Thüringen treffen. In der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB tritt der MBC-Kooperationspartner BSW Sixers Sandersdorf am Sonntag um 16 Uhr bei den Dresden Titans an.

Nach dem ersten internationalen Auftritt der MBA Rookies, einer U-14-Landesauswahl, im tschechischen Opava waren nach vier Niederlagen und einem Sieg verschiedene Defizite deutlich geworden. Wie Mario Leuschner vom Mitteldeutschen Basketball Club, der gemeinsam mit Nestor Katsagiorgis vom Basketballverband Sachsen-Anhalt sowie Katja Eppers und Sebastian Deutsch die Jungs im Trainingscamp betreut, sagte, habe man vor allem an den Basics gearbeitet. „Sauberes Passen und Fangen waren wichtige Elemente unseres Trainings in Dessau.“ Zudem sei es darum gegangen, den Spielern mehr Selbstvertrauen zu geben, damit sie im Januar mutiger in die Partien gegen internationale Konkurrenz gehen, als zuletzt in Opava. In Jena werden die Rookies mit Danube Future Stars aus Österreich, Zastal Zielona Gora aus Polen sowie SBK Handlova aus der Slowakei auf Teams treffen, die sie schon aus Opava kennen. Neue Vergleiche gibt es hingegen mit Science City Jena und den ADFORS Basket Litomyšl aus Tschechien. Die MBA Rookies sind ein neues Projekt der Mitteldeutschen Basketball Academy (MBA) zur Talentsichtung und -ausbildung. In der gemeinsam vom Mitteldeutschen Basketball Club (MBC) und dem Basketball-Verband Sachsen-Anhalt (BVSA) betriebenen Academy wird seit diesem Jahr der gesamte männliche Nachwuchsleistungssport des Landes gebündelt und zielgerichtet entwickelt. Sie bekommen die Chance, sich einen Platz in der nächstjährigen Mannschaft der MBA für die Jugend Basketball Bundesliga zu erspielen.

Nach zuletzt zwei Niederlagen hintereinander wollen es die MBC-Doppellizenzspieler mit dem Kooperationspartner BSW Sixers Sandersdorf am Sonntag besser machen. Allerdings haben sie mit den Dresden Titans eine anspruchsvolle Aufgabe vor sich. Nach dem Tabellenstand sind die Dresdner kaum schlechter als die Sixers, auch wenn die Sandersdorfer das Hinspiel 76:63 gewonnen haben. Mit sechs Siegen in der Liga ProB haben die Titans nur ein Erfolgserlebnis weniger als die Sixers. „Wir müssen deutlich aggressiver auftreten, den Kampf annehmen, wenn wir in Dresden eine Chance haben wollen“, sagt Headcoach Tomas Grepl. Dabei weiß er allerdings noch nicht, wer alles für die Sixers auflaufen wird. Hinter den Namen von gleich drei Spielern stehen Fragezeichen. Eimantas Stankevicius und Benedikt Turudic vom MBC gehören nach Erkrankung und Verletzungspause dazu, ebenso Terrence Williams, der zuletzt gegen Oldenburg wegen einer Verletzung fehlte. „Terrence und Benedikt trainieren zwar wieder, aber wir müssen abwarten“, so Grepl. Definitiv nicht einsetzbar sei Aufbauspieler Luka Petkovic.

 

PM: MBC