24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Metropol: Baskets Ruhr stürmen an die Tabellenspitze

In der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) sind die Metropol Baskets Ruhr mit einem 90:72 (50:31)-Auswärtssieg bei ART Giants Düsseldorf an die Tabellenspitze der Division B West gestürmt. Auch die Metropol YoungStars feierten auswärts bei Phoenix Hagen einen  91:68 (41:30)-Sieg und stehen mit dem dritten Sieg im vierten Spiel schon mit einem Bein in der Hauptrunde der U16-Bundesliga, sind aktuell sogar auch Tabellenführer der Vorrundengruppe 2 der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL). Damit war es ein sehr erfolgreicher Sonntag für das führende Basketball-Nachwuchsprojekt im Ruhrgebiet unter Führung der Trägervereine ETB SW Essen, VfL AstroStars Bochum, Citybasket Recklinghausen und BSV Wulfen sowie der fünf Juniorpartner Sterkrade 69ers, LippeBaskets Werne, FC Schalke 04 Basketball, Hertener Löwen und TSC Eintracht Dortmund.

Die U19-Auswahl von Metropol musste sich am Sonntagnachmittag am Ende noch gewaltig strecken, um den Sieg unter Dach und Fach zu bekommen. Zwar hatte das von Tobias Guting, Robin Pflüger und David Heuberger gecoachte Metropol-Team seine 50:31-Pasusenführung schon auf 58:31 (22.) ausgebaut, doch die Düsseldorfer nutzten die nachlassende Konzentration bei der Ruhrgebiets-Auswahl zu einer Aufholjagd. Fünf Minuten vor Spielende waren die Gastgeber plötzlich nur noch 68:71 und 70:73 hinten. Metropol-Topscorer Henning Gustrau (Double-Double mit 25 Punkten und 13 Rebounds) sowie Spielmacher Luka Petronic (beide Citybasket Recklinghausen) sorgten mit ihren Körben dann aber für den verdienten Metropol-Sieg. Durch die gleichzeitige 80:81-Niederlage von Spitzenreiter Bonn/Rhöndorf in Köln übernahm Metropol die Tabellenführung. „Und die möchten wir bis zum Ende der Vorrunde verteidigen“, sagt Trainer Robin Pflüger. Das wäre gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Aufstiegsrunde zur NBBL-Division A. Am kommenden Sonntag gastiert zum Hinrunden-Abschluss die BBA Hagen in der Essener Helmholtzhalle (5.11., 13 Uhr). Die Hagener feierten am Sonntag im Derby gegen Phoenix ihren ersten Saisonsieg, insbesondere auf Dusan Ilic und Liam Pauli muss Metropol ein Augenmerk haben.

Metropol Baskets Ruhr:  Max Waimann (2), Luka Petronic (19/1), Benedict Baumgarth (7), Henning Gustrau (25, 13 Reb.), Sami Lemjimer (1), Lukas Ophelders (3), Fynn Lastring (13/1, 6 Reb.), Malte Schröder (2), Dewal Tabot (7/1), Leeroy Jaiteh (4), Junior Deumi Simo (5), Piet Jaffke (2). 

Gut erholt von der letztwöchigen 80:98-Heimniederlage gegen den Ligafavoriten Gartenzaun24 Baskets Paderborn zeigten sich in der U16-Bundesliga die Metropol YoungStars. Bei Phoenix Hagen gewann das von Patrick Abraham, Karsten Gasper und Nils Stachowiak betreute Team mit 91:68 (41:30).  Schon vor der Pause war der Dorstener Niklas Bartoszak blendend aufgelegt, erzielte 17 Punkte in knapp 12 Minuten, versenkte sechs von sieben Würfen aus dem Feld.

Die Metropol YoungStars können sich bereits am kommenden Sonntag das Ticket für die Hauptrunde der U16-Bundesliga sichern und ihre Playoff-Teilnahmenserie fortsetzen. Am 5. November erwartet die Ruhrgebiets-Auswahl um 15:30 Uhr, also im Anschluss an das Spiel der U19-Bundesliga, in der Helmholtzhalle in Essen-Rüttenscheid die U16 vom UBC Münster. Einen weiteren Matchball haben die Metropol YoungStars am 19. November beim sieglosen Tabellenletzten in Braunschweig. Die Zeichen für Metropols U16 stehen damit auf Playoff.

Metropol YoungStars:  Niklas Bartoszak, Christobal Kierschniok, Adel Halilbasic, Béla Doleviczenyi, Lukas Freitag, Luca Möckel, Sterling Schiedung, Emil van Bracht, Arne Mathes, Emilio-Bo Drisch, Max Sonntag, Junes Matuschowski.   (Scouting von Phoenix Hagen liegt nicht vor.)

Bildtext: Henning Gustrau war mit 25 Punkten und 13 Rebounds Metropol-Topscorer beim 90:72-Auswärtssieg in der NBBL in Düsseldorf.

Foto (Archiv): Michael Gustrau

PM: Metropol Baskets Ruhr