15. FEB 16:30 Uhr
Medipolis SC Jena
78
FC Bayern München
90
15. FEB 19:00 Uhr
Orange Academy
92
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
15. FEB 19:00 Uhr
ratiopharm Ulm
77
TORNADOS FRANKEN
97
16. FEB 20:00 Uhr
Eisbären Bremerhaven
71
YOUNG RASTA DRAGONS
90
17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0

Metropol: Schwere Verletzung trübt Freude über Sieg der YoungStars

In der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL, U16-Bundesliga) sind die Metropol YoungStars in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Eine Woche nach dem 91:81 (44:37)-Heimsieg über die Nothwestern Basketball Akademie ließ die Ruhrgebiets-Auswahl einen 113:104 (96:96; 49:54)-Auswärtssieg bei der BBA Hagen folgen. Getrübt wurde der Erfolg aber von einer schweren Sprunggelenksverletzung ihres Centers Arne Mathes, der noch am Sonntag in einem Hagener Krankenhaus operiert wurde. Währenddessen startete die U19 der Metropol Baskets Ruhr am Sonntag mit einer ärgerlichen 64:70 (24:27)-Niederlage beim Tabellenletzten Dresden Titans in die Abstiegsrunde der Division B. Dennoch bleibt das Kooperationsteam von VfL AstroStars Bochum, Citybasket Recklinghausen, ETB SW Essen und BSV Wulfen Tabellenführer der Gruppe.   

Bei der letzten Aktion des Warm-Ups in Hagen-Eilpe verletzte sich Metropol-Center Arne Mathes schwer am Fuß, der Dorstener kam sofort ins Krankenhaus und wurde noch am Sonntag operiert. Das trug nicht gerade zur guten Stimmung im Team von Trainer Patrick Abraham, Karsten Gasper und Nils Stachowiak bei. Ohne ihren längsten Spieler liefen die Metropol YoungStars in einem wahren Highscore-Game lange einem Rückstand hinterher. Niklas Bartoszak rettete Metropol dann in die Verlängerung. Dort traf Metropol in der Schlussminute 6 von 7 Freiwürfen und sicherte den zweiten Hauptrunden-Sieg. Den ersten hatten sich die YoungStars in der Woche zuvor im Heimspiel in der Essener Helmholtzhalle gegen die Northwestern Basketball Academy aus Pinneberg geholt. Mit 65:64 ging es ins Schlussviertel, das Metropol dann 26:17 gewann und den ersten Sieg nach vier Niederlagen in Folge feierte.  Die Rückrunde beginnt am kommenden Sonntag bei den starken Hamburg Towers.

YoungStars: Niklas Bartoszak (26/6 gegen Hagen; 25/3 gegen Pinneberg), Adel Halibasic (3; n.g.), Bela Doleviczenyi (2; 4), Lukas Freitag (14; 13), Luca Möckel (9/1; 9/1), Ari Falke (2; 0), Sterling Schiedung (14/2; 5), Arne Mathes (n.g.; 2), Emilio-Bo Drisch (2; 2), Max Sonntag (10/1; 11/1), Junes Matuschowski (17/3; 3/1), Jonas Bode (14/1; 4), Christobal Kierschniok (n.g.; 13/1).

In Dresden trat das Metropol-Trainer-Trio Robin Pflüger, David Heuberger und Tobias Guting gleich mit mehrfachem Ersatz an, da einige Leistungsträger ausfielen. Dennoch glückte der Start ins Match (16:12 für Metropol nach dem ersten Viertel). Dann sank die Trefferquote aber in tiefe Regionen, zudem holten die Sachsen deutlich mehr Rebounds.  So drehten die Titans das Spiel und brachten den Erfolg nach Hause. Die Metropol-Coaches verteilten die Spielzeit weitestgehend ausgeglichen, ein Teil der Mannschaft war schon am Samstag angereist, ein anderer Teil am Sonntagmorgen nachgereist. Ein Double-Double mit 15 Punkten und 13 Rebounds legte Benedict Baumgarth auf. Am kommenden Sonntag tritt Metropol wieder auswärts an, dann geht es nach Thüringen zu den Basketball Löwen Erfurt.

Metropol: Max Waimann (9, 5 Assists), Benedict Baumgarth (15, 13 Reb.), Ben Rehkopp (3/1), Sebastian Ochudlo (6), Henning Gustrau (4, 7 Reb.), Noah-Su Drisch, Lukas Ophelders (2), Malte Schröder (8/2), Leeroy Jaiteh (3/1), Piet Jaffke (6), Malte Lubosik (6).

Bildtext: Metropol-YoungStar-Center Arne Mathes (hier im Spiel gegen Pinneberg) verletzte sich in Hagen schwer.

Foto: Volker Lauer

PM: Metropol Baskets Ruhr