24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Metropol: Sieg und Niederlage für die Metropol Baskets Ruhr

Am 10. Oktober starteten die Metropol Baskets Ruhr mit einem Auswärtsspiel in Oldenburg in die neue Saison der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga. Am letzten September-Wochenende testete das Trainerduo Gary Johnson und Robert Pflüger gleich zweimal. In Hagen unterlag Metropol am Freitagabend mit 73:80 (38:42), am Sonntag folgte in Wulfen ein 88:65 (40:34)-Heimsieg gegen das Team Bonn/Rhöndorf. Nette Anekdote am Rande: in beiden Testspielen wurde der Gegner von ehemaligen Metropol-Coaches betreut. Die Phoenix Hagen Juniors werden seit diesem Sommer vom langjährigen Citybasket-Trainer Johannes Hülsmann gecoacht, der Nachwuchs des Erstligisten Telekom Baskets Bonn ist unter den Fittichen von Philipp Stachula.

In Hagen erwischte Metropol den besseren Start und führte fast das gesamte erste Viertel, ehe der erste Abschnitt dann doch mit 20:19 an die Gastgeber ging.  Hagen baute die Führung später auf zehn Punkte aus, doch Metropol verkürzte dreieinhalb Minuten vor Schluss auf 68:72. Die Wende gelang aber nicht mehr, die Hülsmann-Jungen landeten einen 80:73-Erfolg. Am Sonntag in Wulfen nahmen die Trainer dann geringfügige Änderungen im Kader vor. Für Justin Maus (Schalke 04) und Philippe Landwehr (TV Gerthe) rückten Ben Claßen (ETB SW Essen), René Uhlmann und Tom Zeitz (beide Kaiserau) ins Aufgebot. Kapitän Tim Müller (Hertener Löwen) gab sein Abschiedsspiel, da er ein duales Studium im Allgäu aufnimmt. Die verletzten Leistungsträger Ben Böther, Haris Zejnelovic und Moe Sahin fehlten in beiden Partien. In der Wulfener Gesamtschulhalle startete Bonn besser ins Match, führte 10:5, ehe Metropol mit einer 14:0-Serie das Ergebnis auf 19:10 für die Gastgeber stellte. Metropol gab diese Führung bis zum Ende nicht mehr ab, baute im Schlussviertel den Vorsprung gar auf über 20 Punkte aus und gewann durch den Schlusskorb von Tom Zeitz mit 88:65.

Gegen Bonn/Rhöndorf spielten für die Metropol Baskets Ruhr: Matej Silic (BSV Wulfen, 25/2), Tim Müller (Hertener Löwen), Felix Ludwig (AstroStars Bochum, 6/1), Oskar Böther (AstroStars, 2), Felix Landwehr (BSV, 13/3), Simon Dyczmons (Citybasket Recklinghausen, 13/1), Felix Gröne (Citybasket, 2), Ben Claßen (ETB SW Essen), Luka Petronic (ETB, 7), Laurits Wilke (BC Langendreer, 10), Nils Schmelzer (BCL, 7/1), René Uhlmann (TVG Kaiserau, 1) und Tom Zeitz (Kaiserau, 2). Ebenfalls im Metropol-Aufgebot für die U 19-Bundesliga stehen Philippe Landwehr (Gerthe), Ben Böther (AstroStars), Muhamet Ibraimov (Citybasket), Haris Zejnelovic (BG Dorsten), Moe Sahin (BSV), Nils Kettling (AstroStars), Jivincy Muini (Duisburg), Romain Oeter (ETB), Justin Maus (Schalke), Piet Radegast (SVD Dortmund), Malte Schröder (AstroStars) und Max Kleina (AstroStars).

Bildunterschrift: Topscorer bei den Metropol Baskets Ruhr: Spielmacher Matej Silic vom BSV Wulfen.

Foto: Volker Lauer

 

PM: Metropo Baskets Ruhr