15. FEB 16:30 Uhr
Medipolis SC Jena
78
FC Bayern München
90
15. FEB 19:00 Uhr
Orange Academy
92
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
15. FEB 19:00 Uhr
ratiopharm Ulm
77
TORNADOS FRANKEN
97
16. FEB 20:00 Uhr
Eisbären Bremerhaven
71
YOUNG RASTA DRAGONS
90
17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0

Metropol-Teams siegen im Gleichschritt

Wieder ein erfolgreiches Wochenende für die Teams der Metropol Baskets Ruhr: In der U19-Bundesliga fügte das Kooperationsprojekt von Citybasket Recklinghausen, BSV Wulfen, ETB SW Essen und VfL AstroStars Bochum in der Westgruppe der Division B den RheinStars Köln mit 91:77 (52:51) die erste Saisonniederlage zu, so dass nun mit Metropol, Köln, Bonn/Rhöndorf und Düsseldorf ein Quartett punktgleich an der Tabellenspitze steht. Die Metropol YoungStars hatten in der U16-Bundesliga bei ihrem zweiten Sieg im zweiten Spiel weniger Probleme als in der Vorwoche und siegten mit 102:57 (52:29) auswärts bei der BBA Hagen. Damit unterstrich das Metropol-Projekt seine Führungsposition im Nachwuchs-Basketball im Ruhrgebiet.

In der Vestischen Arena Recklinghausen spielte die U19 gegen die RheinStars Köln in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) stark auf und lag fast die gesamte Spielzeit gegen den Spitzenreiter aus Köln in Führung. Unter den Augen von Bundestrainer Dirk Bauermann leisteten sich die von Robin Pflüger, David Heuberger und Tobias Guting gecoachten Metropol Baskets zwar 24 Ballverluste, provozierten beim Gegner durch ihre aggressive Pressverteidigung aber sogar noch 10 Turnover mehr. Defensive Bestnoten verdiente sich Energizer Dewal Tabot insbesondere im dritten Viertel, das MBR 21:13 gewann. Während Köln, das auf seinen verletzten Topspieler Davi Remagen verzichten musste, offensiv nur drei echte Waffen hatte, verteilte sich bei der Ruhrgebietsauswahl das Scoring auf viele Schultern. Gleich sechs Akteure scorten zweistellig, zudem reboundete Junioren-Nationalspieler Fynn Lastring zweistellig. Citybasket-Akteur Henning Gustrau legte mit 12 Punkten und 14 Rebounds sogar ein Double-Double auf. Am kommenden Sonntag hat die U19 von Metropol spielfrei, ehe am 29. Oktober das nächste Topspiel in Düsseldorf ansteht. Heimrecht haben die Metropol Baskets Ruhr wieder am 5. November, wenn die BBA Hagen in der Essener Helmholtzhalle beim Metropol-Projekt gastiert.

Metropol Baskets Ruhr: Max Waimann (13/1), Luka Petronic (10/1, 7 Assists, 6 Steals), Benedict Baumgarth (12), Basti Ochudlo (15/1), René Uhlmann, Henning Gustrau (12, 14 Reb.), Noah-Su Drisch, Lukas Ophelders, Fynn Lastring (8, 10 Reb.), Malte Schröder (14/1), Dewal Tabot (5, 4 Steals), Piet Jaffke (2).      

Bildtext: Sebastian Ochudlo (#6 Metropol) spielte insbesondere in Halbzeit 1 gegen die RheinStars Köln stark auf, am Ende war er Topscorer der Metropol Baskets Ruhr.

Foto: Volker Lauer

Ein Viertel lang (24:21 für Metropol) leistete die BBA Hagen in der Eilper Otto-Densch-Halle gegen die Metropol YoungStars Widerstand, dann zog die von Patrick Abraham, Karsten Gasper und Nils Stachowiak betreute U16 des Metropol-Projekts unaufhaltsam davon. 28:8, 26:16 und 24:12 endeten die weiteren Viertel, so dass die Metropol YoungStars erstmals in dieser Saison die dreistellige Marke durchbrachen. Essens Christobal Kierschniok legte ein Double-Double bei Punkten und Rebounds auf. Topscorer war mit Luca Möckel wieder ein Akteur der BG Dorsten, das sich dem Metropol-Projekt noch nicht angeschlossen hat. Das Trainer-Trio konnte allen Akteuren Spielzeit in der U16-Bundesliga geben, dennoch setzte sich Metropol an die Tabellenspitze. Bereits am kommenden Sonntag (22.10., 11:15 Uhr) kommt es in der Vestischen Arena Recklinghausen zum Topspiel gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Gartenzaun24 Baskets Paderborn.

Metropol YoungStars: Niklas Bartoszak (11/1, 7 Reb.), Christobal Kierschniok (10, 10 Reb.), Béla Doleviczenyi (9/1), Lukas Freitag (9, 7 Reb.), Luca Möckel (16), Ari Falke (2, 4 Assists), Sterling Schiedung (13/1), Emil van Bracht (5/1), Emilio-Bo Drisch, Dion Eisenach (9/1), Max Sonntag (11), Junes Matuschowski (7/1).

Bildtext: Mit 10 Punkten und 10 Rebounds legte Christobal Kierschniok beim Auswärtssieg in Hagen ein Double-Double für die Metropol YoungStars auf.

Foto: Volker Lauer

PM: Metropo Baskets Ruhr