16. FEB 20:00 Uhr
Eisbären Bremerhaven
71
YOUNG RASTA DRAGONS
90
17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Mittelhessen: NBBL-Team meldet sich aus der Winterpause zurück

Zum Abschluss der Winterpause und Vorbereitung auf die noch kommenden Aufgaben spielte der NBBL-Kader des Teams Südhessen am ersten Januarwochenende ein gut besetztes Turnier bei den ART Giants Düsseldorf. Bereits Freitagabend angereist, forderten am frühen Samstagmorgen die Gastgeber den südhessischen Jungens vor allem in der ersten Halbzeit alles ab. Man merkte, dass nach Weihnachten erst eine Trainingseinheit auf dem Plan stand und ordentlich Sand im Getriebe war. Zudem wechselte Coach Dönges relativ früh und viel, um den Akteuren Spielpraxis zu geben. Die ärgerlichen Turnover wurden mit zunehmender Dauer des Spiels weniger, vor allem ein großes Problem in der ersten Halbzeit. Am Ende stand dann doch ein souverän herausgespieltes 74:54 auf der Anzeigetafel.

Der Spielplan gestattete keine lange Pause. Als zweites Spiel ging es nur 2 Stunden später gegen die Hamburg Towers, den aktuell Drittplatzierten in der Hauptrunde A Nord. Dee Jungens um Justus Peuser sehr verhalten und Hamburg, noch kein Spiel in den Knochen, legte in der Defense los wie die Feuerwehr und beeindruckte die Südhessen. Nur sporadisch fand der Ball den Weg durch die Reuse. Die ersten beiden Viertel verlor man 10:20 und 14:19. Zu hoch war einfach die Fehlerquote. In der zweiten Halbzeit aber wendete sich das Blatt. Kämpferisch und vor allem mit viel weniger individuellen Fehlern holte das Team Punkt um Punkt auf. Gewann das Team Viertel Nummer drei noch nur knapp mit 12:10, schafften sie mit einem überragendem letzten Viertel (28:12) die Wende, gingen in der 39. Minute erstmals in Führung und brachten den Vorsprung zum 64:61 Endstand über die Zeit.

Zwei Siege, keine Niederlage. Durch den 1. Platz in der Gruppe stand am Sonntag um 14:00 Uhr das Finale auf dem Programm. Science City Jena setzte sich in ihrer Gruppe vorher gegen Göttingen und Aarhus (Dänemark) durch. Gegen den Tabellensechsten der Hauptrunde A Nord entwickelte sich von Anfang an ein ausgeglichenes Spiel. So ausgeglichen, dass erst der letzte Angriff der Jenaer über Sieg oder Verlängerung entscheiden sollte. Beim Stand von 75:75 und noch 2 Sekunden Restspielzeit schaffte es ein Notwurf des Gegners in den Korb, das Spiel ging mit 77:75 verloren.

„Es war ein tolles Turnier! Vielen Dank an den Ausrichter ART Giants Düsseldorf, speziell an Sven Siemienowski. Wir waren toll untergebracht, das Turnier gut organisiert und wir hatten Spiele, die Spaß machten und herausfordernd waren. In einem so hochkarätig besetzten Turnier Zweiter zu werden zeigt die Entwicklung des Teams. Und es hat uns auch ganz klipp und klar gezeigt, woran wir arbeiten müssen.“, so Coach Matthias Dönges mit einem kurzen Fazit.

Jetzt gilt es für die Südhessen unter der Woche hart zu trainieren. Am kommenden Wochenende muss das Team zum Verfolger nach Ulm. Ein Sieg wäre wichtig, da Ulm eventuell mit als Gegner in die Zwischenrunde geht.

Für das Team Südhessen spielten: Justus Peuser, Massimo Galvano, Jordan Veigl, Rodi Cicek, Robin Kniss, Alex Janssen, Simon Matthä, Marko Dordevic, Niklas Kessler, Philip Pons, Elias Koppold und Philipp Hecker

 

Bildunterschrift:

Hinten v.l.n.r.: Matthias Dönges, Massimo Galvano, Marko Dordevic, Rodi Cicek, Robin Kniss, Elias Koppold, Simon Matthä.

Vorne v.l.n.r.: Philipp Pons, Alex Janssen, Philip Hecker, Niklas Kessler, Justus Peuser.

 

PM: SG Weiterstadt