Münster: Ein guter Start in der Relegation

Das JBBL-Team des UBC Münster gelang ein guter Start in der Regationsrunde 1. Mit dem 72:66-Auswärtssieg sichterten sich die Münsteraner nicht nur den Sieg, sondern auch den direkten Vergleich gegen die Paderborner Uni Baskets. 

Die erste Halbzeit des Spiels verlief ausgeglichen. Die UBC/SCM Baskets hatten zu viele Turnover und trafen sowohl aus dem Feld und von der Freiwurflinie zu selten. Aufgrund einer passablen Defense und guter Reboundarbeit geriet das Team allerdings nicht hoch in Rückstand. Der dritte Spielabschnitt verlief ebenfalls ausgeglichen, obwohl die Mannschaft des UBC Münster nochmals besser verteidigte. Doch 8 Turnover in diesem Viertel gaben dem Heimteam immer wieder gute Möglichkeiten. Weiterhin gut war die Reboundarbeit der Gäste, was ebenfalls half, den Rückstand ein wenig zu verkürzen. Der Start ins letzte Viertel gelang dem UBC-Team mit aufmerksamer Defense, besserem Fast-Breakspiel und guten Entscheidungen in der Offense. Die zwei getroffenen Dreier von Gustavs Glaudans brachten die UBC-Führung, mit dem 51:63/34. Minute sah es mit Blick auf den direkten Vergleich gut aus. Danach holten sich die Paderborner mit einem Lauf die Führung zurück und beendeten ihren Lauf mit einem Dreier (65:61 für Paderborn/38. Minute). Doch danach agierten die UBC/SCM Baskets Münsterland aufmerksam in der Defense, sowie konzentriert, clever und treffsicher in der Offense. Mit einem Dreier von Paul Viefhues verkürzten die Gäste und beendeten das Spiel mit einem 8:0-Run -darunter 4-4 Freiwürfen von Bela Clobes und Lucas Merßmann- zum Auswärtssieg. 

Mit diesem Auswärtssieg gelang dem Münsteraner JBBL-Team ein guter Start in die Relegation. Mit einer ausgeglichenen Teamleistung, sehr gutem Rebounding (51:32) und einer konzentrierten Leistung in der Crunchtime verdienten sich die UBC/SCM Baskets Münsterland den nächsten Saisonsieg und zeigten ihre Weiterentwicklung. Erwähnenswert war die Leistung von Lukas Ehrich, der mit 13 Punkten und 14 Punkten in 23 Minuten ein Double-Double erzielte und trotz seiner Foulbelastung am Ende des Spiels gut verteidigte. Ein Sonderlob verdiente sich Bela Clobes mit einer klasse Leistung -seiner bisher besten in der JBBL- und souveränem Spiel in der Crunchtime, in der er 4 Punkte erzielte, einen Assist spielte und clever agierte.

Uni Baskets Paderborn  –  UBC/SCM Baskets Münsterland  66:72  (34:31)

UBC: Marko Rosic (13, 3 Assists, 7 Turnover), Bela Clobes (6, 4 Assists, 4 Turnover), Gustavs Glaudans (8), Paul Viefhues (5), Joshua Sievers (9), Mats Niggemann (DNP), Johannes Brunnenberg (2, 7 Rebounds), Lucas Merßmann (8, 5 Rebounds), Emre Korkmaz (DNP), Mohamed Fofana (7, 9 Rebounds, 4 Turnover), Lukas Ehrich (13, 14 Rebounds, 2 Blocks), Jannik Möller (1, 8 Rebounds)

Paderborn: Thomas Alvarez (0), Frey (4), Buchholt (1), Anbinder (8), Werschmann (12), Henze (12), Morgenstern (6), Hils (0), Ridder (9), Port (1), Ejeagwu (13)

Für das Münsteraner beginnen nun die „Hamburger-Wochen“ mit drei Auswärtsspielen im Norden hintereinander. Diesen sieht das Team zuversichtlich entgegen und wird weiter fleißig für die eigene Weiterentwicklung trainieren.  

 

PM: UBC Münster