28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
68
Bayer Giants Leverkusen
88
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
71
Metropol Baskets Ruhr
73
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
87
Team Südhessen
92
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
71
TG Hanau White Wings
63
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
60
Basketball Löwen Erfurt
62
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
65
BBA Hagen
82
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
77
BBA Giants Kornwestheim
82
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
67
TEAM URSPRING
78
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
63
KICKZ IBAM
83
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
73
FC Bayern München
97
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
75
Berlin Braves Baskets
86
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
65
Baskets Juniors Oldenburg
83
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
85
Porsche BBA Ludwigsburg
87
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
57
ALBA BERLIN
77
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 15:00 Uhr
ALBA BERLIN
0
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

NBBL Preview: Kampf um die zweite Playoff-Runde

Die Rückspiele in der 1. Playoff-Runde in der NBBL stehen am Wochenende an: Bekanntlich werden die Duelle in der 1. Runde im Modus Hin- und Rückspiel ausgetragen, ehe ab der 2. Runde wieder der gewohnte „Best of three“-Modus greift. Somit stehen die Klubs, die im ersten Vergleich bereits einen deutlichen Sieg landen konnten, mit einem Bein in der nächsten Runde – etwa TOP4-Kandidat ALBA BERLIN, der vor eine Woche ein 105:62 gegen die TORNADOS FRANKEN einfahren konnte. Auch den YOUNG RASTA DRAGONS (101:72 gegen Münster), dem FC Bayern Basketball (84:56 gegen TOP4-Gastgeber Frankfurt) und ratiopharm ulm (90:62 gegen Ludwigsburg) ist das Ticket für die nächste Runde kaum noch zu nehmen. 

Anders sieht es in der Serie der Hamburg Towers gegen die Uni Baskets Paderborn aus (Foto: Szene aus dem Hauptrundespiel), das hauchdünn mit 75:74 für Paderborn endete, wobei die Westfalen zwischenzeitlich schon mit 15 Punkten führten. Eng ist es auch zwischen den Berlin Braves Baskets und den Bayer Giants Leverkusen, wo das Hinspiel mit sieben Punkten Vorsprung für die Giants endete. In der Südstaffel versucht Medipolis SC Jena, seinen 87:80-Auswärtserfolg bei Brose Bamberg zu vergolden. Auch das Rückspiel zwischen KICKZ IBAM München und dem TEAM URSPRING (Hinspiel 94:91 für München) dürfte hart umkämpft sein. 

Die Playoff-Rückspiele der 1. Runde

 

Abstiegsrunde: Aus drei mach zwei (Absteiger)

In der Abstiegsrunde steht nominell der letzte Spieltag an, allerdings stehen noch einige Nachholspiele aus. Die endgültige offizielle Entscheidung über die sportlichen Absteiger der NBBL-Saison 2021/22 muss daher noch vertagt werden, jedoch kristallisieren sich die Abstiegskandidaten schon heraus. In der Gruppe Nord sind die Dresden Titans mit nur zwei Siegen Tabellenschlusslicht. Am Wochenende treffen sie auf den Fünften Oldenburg, gegen den eine Woche später auch das Rückspiel ansteht. Außerdem ist noch eine Partie gegen den Dritten NINERS Chemnitz Academy offen. Auf dem zweiten Abstiegsrang stehen derzeit die TenneT young heroes Bayreuth, allerdings punktgleich mit der Mitteldeutschen Basketball Academy (je 4/7). Bayreuth reist Sonntag nach Bremerhaven, die MBA bekommt es mit den Sartorius Juniors zu tun. Bayreuth spielt ebenfalls noch gegen Göttingen (10.04.) und Braunschweig (3.04.), die MBA trifft außerdem auf Oldenburg (3.04.) und Chemnitz (10.04.).

Im Süden steigen – Stand jetzt – die Young Tigers Tübingen und die RheinStars Köln (je 3/10) ab. Allerdings könnte es noch zu einem Dreiervergleich mit den Young Gladiators Trier kommen, die nur ein Spiel mehr verloren, aber auch eine Partie weniger ausgetragen als ihre beiden Kontrahenten. Die Trierer empfangen am Sonntag Tübingen zum Abstiegsgipfel, Köln erwartet die HAKRO Merlins Crailsheim. Bereits am heutigen Donnerstag fand das Nachholspiel der Trierer gegen Crailsheim statt.

Der Spieltag in der Abstiegsrunde

 

PM: NBBL gGmbH / JF