17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Oldenburg: NBBL trifft auf Favoriten – JBBL startet in Saison

Am Sonntag treten die Baskets Juniors zum ersten Mal vor den eigenen Fans in der OTB-Sporthalle am Haarenufer an. Um 12 Uhr trifft die JBBL (Foto) in ihrem ersten Saisonspiel auf die Rostock Seawolves. Um 14.30 Uhr empfängt die NBBL den Titelfavoriten Young Rasta Dragons.

Für die JBBL ist der Saisonstart in jedem Jahr eine kleine Wundertüte. Jedes Team bringt neue Gesichter in die Liga, die zum ersten Mal auf diesem hohen Niveau agieren. Im Oldenburger Kader stehen allerdings einige Spieler, die schon im Vorjahr Minuten in der JBBL gesammelt haben. Dazu zählt Djordje Klaric, der in der vergangenen Woche am Bundesjugendlager teilnahm und in seinem Jahrgang zu den 40 Talenten gehört, die für den Deutschen Basketball Bund gesichtet wurden.

Erstes Ziel der Oldenburger ist die Qualifikation für die Hauptrunde und damit verbunden die Playoffs. In der Vorrunde müssen die Baskets Juniors sich dafür in Spielen gegen den Bramfelder SV, die Northwestern Basketball Academy, die Hamburg Towers, Rostock Seawolves, Young Rasta Dragons und den SC Rist Wedel den dritten Platz sichern.

Die NBBL hingegen absolviert bereits die zweite Partie, verlor den Auftakt in der vergangenen Woche bei den Bayer Giants Leverkusen mit 66:85. In dieser Woche treffen die Oldenburger mit den Young Rasta Dragons auf den Titelfavoriten, der bereits im Vorjahr im Finale stand und sich mit weiteren großen Talenten wie Jack Kayil von ALBA BERLIN verstärkte.

Beim 91:69 über Münster konnten die Dragons auf mehrere Spieler verzichten, die in der ProA oder wie Johann Grünloh bereits in der BBL auf dem Parkett standen. Die Baskets Juniors werden auf einen Gegner treffen, der körperlich deutlich überlegen ist und mit großem Druck über das gesamte Feld verteidigt.

Deshalb wird deutlich stärker im Fokus stehen, sich als Mannschaft zu finden, sich defensiv an die neue Liga zu gewöhnen. Gleichzeitig werden die Baskets Juniors versuchen, vor den eigenen Fans mit viel Energie Widerstand zu leisten und sich gut zu präsentieren, auch wenn verletzungsbedingt gleich hinter mehreren Spielern auf den großen Positionen ein Fragezeichen steht.


Foto: Ulf Duda

PM: EWE Baskets Oldenburg