Paderborn: Niederlage zum Relegationsauftakt

Die U16-Vertretung der Uni Baskets Paderborn ist mit einer Niederlage in die Relegationsrunde der Jugend-Basketball–Bundesliga (JBBL) gestartet. Das Team von Nikola Milosevic unterlag den UBC/SCM Münsterland Baskets mit 66:72 (34:31).

Ebenso wie im Hinspiel, das die Paderborner mit 67:65 gewonnen hatten, entwickelte sich im Westfalenderby erneut eine ausgeglichene Partie. Die Hausherren führten zur Pause mit drei Zählern Differenz und lagen auch vor dem Schlussviertel noch mit einem Zähler vorn. 60 Sekunden vor der Schluss-Sirene war ebenfalls noch nichts entschieden. Doch als die Gäste in Führung gingen und die Uni Baskets taktisch foulten, trafen die Münsteraner ihre Freiwürfe und gewannen auch den direkten Vergleich.

„Ich habe der Mannschaft nichts vorzuwerfen. Wir haben prima gekämpft. Anders als im ersten Spiel gegen Münster hat es jedoch nicht gereicht“, sagte Nikola Milosevic. Paderborns Cheftrainer bedauerte, dass sein Team die Reboundstatistik (32:51) klar verloren hatte, wies jedoch auf auf die körperlich starken UBC/SCM-Brettspieler hin.

Kenrick Ejeagwu (13), Patrick Werschmann (12) und Leander Henze (12) trafen für die Paderborner zweistellig. Am Sonntag, 1. Dezember, 12.30 Uhr, stellt sich das Team bei den Hamburg Sharks vor.

 

PM: Uni Baskets Paderborn