17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Phoenix: Doppelsieg in Altenhagen

Einen erfreulichen Sonntag erlebten die Nachwuchsteams von Phoenix Hagen. Beide Phoenix-Mannschaften gewannen ihre Spiel.

NBBL: Knapper und wichtiger Sieg

Diese Abstiegsrunde wird interessant. Gegen die Basketball Löwen aus Erfurt deute sich an, wie die Abstiegsrunde aussehen wird: Enge Spiele, viele Fehlwürfe und Turnover, Nervosität auf beiden Seiten.

Sonntag, 21.01.2024 | 15:30 Uhr | Sporthalle Altenhagen

Saison 2023-2024 | NBBL Abstiegsrunde Nord | Spieltag 1
Phoenix Hagen – Basketball Löwen Erfurt 69:67 (17:10, 25:10, 12:24, 15:13)

PH NBBL 2023 2024 21.01.2024 vsErfurt timeout

Das Phoenix-Team zehrte bis zum Spielende von der erfolgreichen 1. Halbzeit. Die Gäste begannen kompakt und trafen den ersten Dreier. Zwei Spielminuten später fiel der nächste Korb des Spieles und es stand minutenlang 5:0 für das Team aus Erfurt. Erst in der 6. Spielminute sahen die Zuschauer den nächsten Korberfolg. Mit einer 15:0-Serie ging der Phoenix-Nachwuchs in Führung, ehe die „Löwen“ ihre siebenminütige Flaute unterbrachen und abermals einen Dreier trafen. Im 2ten Viertel ging es hin und her, aufgrund eines 10:2-Spurts -angetrieben von Phil Härtl, in die Halbzeit, hatte sich die Heimmannschaft einen 12-Punkte-Vorsprung erspielt.

PH NBBL 2023 2024 21.01.2024 vsErfurt freethrow

Diesen Vorsprung verspielte die U19 von Phoenix Hagen im 3. Viertel. Viele schlechte Abschlüsse, dazu Defensefehler und Turnover waren eine schlechte Kombination. Das 54:54 nach 30 Spielminuten versprach ein spannendes Schlussviertel und das wurde es. Dem NBBL-Team von Phoenix Hagen gelang ein guter Start in die letzten 10 Minuten, in der 34. Minute stand es 64:56. Danach klappte minutenlang sehr wenig. Punkt um Punkt kamen die Gäste heran und verkürzten den Rückstand. Beim 64:66/37. Minute war der Spielstand abermals ausgeglichen, vor allem weil die Erfurter sicher von der Linie trafen (6-6). Zwei Phoenix-Korberfolge in Folge zum 68:66 waren in der 38. Minute letztlich die Vorentscheidung. Beiden Mannschaften gelang jeweils nur noch ein Treffer von der Freiwurflinie, was dem Heimteam erfreulicherweise zum immens wichtigen Sieg reichte.

Für Phoenix Hagen spielten: Jordan Iloanya (17, 10 Rebounds), Julius Gebauer (11), Stefan Rankovic (10), Finn Drescher (2), Saliou Diouf (1, 9 Rebounds), Eric Akem (0), Luis Uhlenbrock (0, 5 Rebounds), Tim Ludwig (10, 3 Steals), Phil Härtl (18, 5 Rebounds), Robin Epping (0), Panagiotis Mousionis (0)

PH NBBL 2023 2024 21.01.2024 vsErfurt fastbreak

JBBL: Zwei Halbzeiten Offense, eine Halbzeit Defense

Dem JBBL-Team von Phoenix Hagen gelang ein weiterer Heimsieg. Mit lautstarker Unterstützung von den zahlreichen Verwandten spielte das Team während des gesamten Spiels gut in der Offense, verteidigte allerdings nur in der 2ten Halbzeit entsprechend.

Sonntag, 21.01.2024 | 12:30 Uhr | Sporthalle Altenhagen

Saison 2023-2024 | JBBL Relegation 1 | Spieltag 5
Phoenix Hagen – SC Rist Wedel 99:75 (26:30, 21:16, 28:16, 24:13)

Der Start ins Spiel gelang dem JBBL-Team von Phoenix Hagen. Gut herausgespielte Abschlüsse traf das Team, sechs verschiedene Spieler punkteten bis zum 17:9/4. Minute. Danach gab es viel zu viele Fouls auf Phoenix‘ Seite und die Gäste aus Wedel nahmen die Geschenke von der Freiwurflinie offensichtlich gern an (8-8). Bis zum Viertelende punkteten beide Teams im Wechsel, so dass die Zuschauer insgesamt 56 Punkte zu sehen bekamen. Die Ansage für das 2te Viertel war deutlich, vor allem in der Defense gab es deutlichen Verbesserungsbedarf. Dieser wurde bedient, doch noch immer war die Anzahl Fouls beim Heimteam zu hoch. Dennoch wurde dieses Viertel gewonnen, auch wenn 7 Freiwürfe vergeben wurden.

Die 2te Halbzeit verlief deutlich besser. Offensiv spielte die Mannschaft von Phoenix Hagen gewohnt gut zusammen, passte sogar in einigen Sequenzen ein, zwei Pässe zu viel. Angetrieben von Julius Trettin und Marco Gluch gab es nun viele gut, erfolgreiche Defenseplays, dazu dominierte das Team beim Rebounding (60-35). Ein schöner Erfolg für das JBBL-Team von Phoenix Hagen, bei dem Dorian Bytyqi sein JBBL-Debüt gab und Ben-Luca Franke sich ein Sonderlob für seine guten 12 Spielminuten verdiente.

Für Phoenix Hagen spielten: Dorian Bytyqi (0), Ben-Luca Franke (6), Niklas Mauß (2), Julius Trettin (20, 4 Assists, 4 Steals, 1 Block), Samuel Söhnchen (17, 3 Assists, 2 Steals), Philip Grothe (2, 6 Rebounds, 3 Assists), Dimitrios Tsiokas (1, 6 Rebounds, 2 Assists, 1 Block), Daniel Pene Moukam (3, 4 Rebounds), Sotirios Zapsas (18, 3 Assists, 3 Steals), Michel Lohkamp (0), Ernesto Anz (16, 19 Rebounds), Marco Gluch (14, 5 Rebounds)

Phoenix JBBL Julius 00131
Eine gute Allround-Leistung von Julius Trettin: 20 Punkte mit 62% Wurfquote (3-6 Dreier), 2 Rebounds, 4 Assists, 4 Steals, 1 Block

BEITRAGS-NAVIGATION

Drei Bestwerte im Derby: 110 / 26 / 7

PM: Phoenix Hagen