15. FEB 16:30 Uhr
Medipolis SC Jena
78
FC Bayern München
90
15. FEB 19:00 Uhr
Orange Academy
92
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
15. FEB 19:00 Uhr
ratiopharm Ulm
77
TORNADOS FRANKEN
97
16. FEB 20:00 Uhr
Eisbären Bremerhaven
71
YOUNG RASTA DRAGONS
90
17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0

Quakenbrück / Vechta: Am Donnerstag in Rostock

Fast ein halbes Jahr nach dem Hinrundenspiel gegen die Rostock Seawolves Juniors bekommen es die YOUNG RASTA DRAGONS nun wieder mit dem Team von der Ostsee zu tun. In der so spannenden Hauptrundengruppe 1 der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) ist das Duell der Niedersachsen bei den Hansestädtern nicht weniger als sehr bedeutend im Kampf um Platz 2.

Das Kooperationsteam von RASTA Vechta und vom TSV Quakenbrück könnte mit einem Auswärtssieg vier Punkte zwischen sich und den Tabellenfünften bringen. Unterliegt hingegen die Mannschaft von Head Coach David Gomez am Bertha-Suttner-Ring, haben gleich drei Klubs 18 Punkte auf dem Konto und streiten sich um den ersten Platz hinter Titelverteidiger ALBA BERLIN (22 Punkte). „Gewinnen wir in Rostock, stehen wir in den Playoffs. Gewinnen wir die drei verbleibenden Spiele, gehen wir als Zweiter in die Post-Season. Genau das wollen wir und ich glaube ganz fest an die Mannschaft, dass sie das schafft!“, gibt Gomez das Ziel vor.

Nach zwischenzeitlich fünf Siegen in Serie mussten sich die Rostocker am Sonntag Zuhause mit 80:88 den Piraten Hamburg geschlagen geben. „Leider sind am Ende unsere Würfe nicht mehr gefallen und in der Verteidigung haben sich Fehler eingeschlichen, die uns am Ende den Sieg kosteten. Wir müssen uns jetzt wieder Fokussieren um den Anschluss an die Play-Off-Plätze zuhalten“, resümiert Cheftrainer Nicolai Coputerco nach der bitteren Heimniederlage seiner Mannschaft.

Verlassen kann sich Coputerco für gewöhnlich auf seine „Big Three“ Nicolas Buchholz (23,7 Punkte), Filip Skobalj (20,2 Punkte & 10,0 Rebounds) und Theo Brackmann (10,7 Punkte & 9,8 Rebounds). Buchholz (17) wurde am Dienstag wie die YOUNG RASTA DRAGONS Radii Caisin (18) und Nat Diallo (18) zum NBBL ALLSTAR Game eingeladen, ist mit Caisin zusammen zweitbester Scorer der Liga. Skobalj etwa darf nicht frei am Perimeter stehen gelassen werden: Der 16-jährige Guard trifft 41% seiner Dreier. „Um in Rostock zu bestehen, müssen wir sie in der Defense im Eins-gegen-Eins schlagen und uns die Rebounds sichern. Ich erwarte, dass alle alles geben beim ausboxen und wir dann mit geholtem Rebound schnell in unsere Angriffe kommen. Zweite Chancen wollen wir ihnen also nicht erlauben und als Team richtig gut verteidigen, jeder muss jedem helfen“, so Gomez.

Bereits am Sonntag (3. März) steht um 15 Uhr das nächste Auswärtsspiel für die YOUNG RASTA DRAGONS an. Dann spielen Caisin und Co. in der Walter-Kolb-Halle bei den Eisbären Bremerhaven vor. Diese Partie steht unter dann unter anderen Vorzeichen als jene in Rostock. Denn während sich Rostock in den letzten Wochen zum Top-Team mauserte, verloren die Eisbären Bremerhaven sieben ihrer letzten acht Spiele und stehen vier Siegen aus 14 Spielen auf dem vorletzten Platz der Hauptrundengruppe 1.

U19 – Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) – Saison 2018/19 – 14. Spieltag

Rostock Seawolves Juniors (5., 8-5) – YOUNG RASTA DRAGONS (2., 9-4)

Am Donnerstag, 28.2., um 19 Uhr in der Sporthalle am Bertha-von-Suttner-Ring in 18147 Rostock

 

PM: SC RASTA Vechta