Quakenbrück/Vechta: Auftakt in Hagen abgesagt

Fast auf den Tag genau sieben Monate nach dem letzten Spiel in der Jugend Basketball Bundesliga hätte es für die YOUNG RASTA DRAGONS an diesem Sonntag wieder los gehen sollen. Doch die für den 1. Spieltag angesetzte Partie bei den PHOENIX Hagen Youngsters wurde jetzt abgesagt, ein neuer Termin wurde noch nicht genannt. Grund für die Verlegung ist laut Liga-Manager Sören Greßmann „der vom RKI veröffentlichte hohe Inzidenz-Wert für die Stadt Hagen“.

Mit großer Vorfreude hatten sich die YOUNG RASTA DRAGONS auf die neue Saison vorbereitet – jetzt der erste Rückschlag. Die PHOENIX Hagen Youngsters hatten einen Antrag auf Verlegung gestellt, diesem wurde nach einem intensiven Austausch der Klubs und der Liga am Donnerstagnachmittag entsprochen.

„Ich finde es sehr schade, dass die Partie nicht stattfinden kann. Wir fiebern seit Wochen auf diesen Termin hin und arbeiten gewissenhaft dafür, dass wir in dieser Saison so viele Spiele wie irgendmöglich bestreiten können“, so Head Coach Hanno Stein (Foto links). Liga-Manager Sören Greßmann will in Bezug auf einen Nachholtermin zunächst einmal abwarten, „wie sich das Pandemie-Level in Hagen in den nächsten Tagen entwickelt“.

Es war der 8. März, als das Stein-Team zuletzt auf dem Parkett stand, bei einem 109:33-Playoffsieg über die Mitteldeutsche Basketball Academy. „Das ist tatsächlich lange her und praktisch vergessen. Jetzt beginnt etwas Neues, auf das wir alle uns sehr freuen“, so Stein. Ungeschlagen in 17 Spielen war sein Team der letzten Saison geblieben, er selbst war Trainer des Jahres geworden und YOUNG RASTA DRAGON Justin Onyejiaka zum MVP gewählt worden.

Das erfolgreiche Team des Vorjahres ist so nicht mehr zusammen – altersbedingt. Aber erneut hat das Kooperationsteam von RASTA Vechta und den Artland Dragons – mit Spielern auch vom BBC Osnabrück –  vielversprechende Talente in seinen Reihen. Mit Johann Grünloh, Karl Bühner und Martin Kalu (alle 15) stehen drei Junioren-Nationalspieler im Kader, dazu die gerade beim Bundesjugendlager in Heidelberg dabei gewesenen Johannes Hellmann, Dave Hölscher, Erik Bauer (alle 14) und Michel Schillmöller (13). „Dazu kommt mit Jonas Groß ein weiterer sehr talentierter Spieler“, weiß Hanno Stein.

„Wir Trainer werden wieder alles daran setzen, die individuelle Förderung im Mannschaftsverbund bestmöglich zu gewährleisten. Wir wollen eine echte Einheit werden, die mit großem Siegeswillen in jedes Spiel geht. Dazu gehört auch, dass jeder im 20-Mann-Kader alles gibt und bereit ist, die viel zitierte die Extra-Meile zu gehen“, appelliert Stein an seine Mannen.

Die müssen sich nun wohl noch mindestens eine Woche mehr gedulden, bis man sie zurück auf den Platz lässt. Das nächste angesetzte Spiel steht für Samstag, den 17. Oktober (11 Uhr) auf dem Plan. Gegner im Vechtaer RASTA Gym sollen dann die Uni Baskets Paderborn sein. Schon einen Tag später, am Sonntag um 11.30 Uhr, sind die YOUNG RASTA DRAGONS dann bei den BG Göttingen Youngsters zu Gast.

 

YOUNG RASTA DRAGONS – U16 – Kader 2020/21
Erik Bauer (14, SF), Aleksandar Bojic (13, SF), Julius Bronnert (14, SG), Karl Bühner (15, PF), Tim-Felix Bühren (15, C), Felix Christiansen (14, SG), Stefan De Marchi (15, PG), Lasse Dresing (SG), Mark Fresenborg (15, PF/C), Jonas Groß (15,PG), Johann Grünloh (15, PF), Max Hagensieker (14, PG), Johannes Hellmann (14, SG), Dave Hölscher (14, SG), Martin Kalu (15, PG), Noah Ostermann (14, SF), Michel Schillmöller (13, PG), Arne Schwerter (15, SG), Piet Sternberg (14, SF) und Emil Thamm (14, SF).
PM: SC RASTA Vechta