16. FEB 20:00 Uhr
Eisbären Bremerhaven
71
YOUNG RASTA DRAGONS
90
17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Quakenbrück/Vechta: Pflicht erfüllt, aber keine Kür

Mit einem 82:58-Heimerfolg über den Tabellenzweiten aus Leverkusen hielten die YOUNG RASTA DRAGONS am Sonntag ihre Playoff-Hoffnungen in der Nachwuchs Basketball Bundesliga am Leben. Doch direkt nach Ertönen der Schlusssirene wurde bekannt, dass die AB Baskets ihr Spiel gegen Science City Jena ebenfalls gewonnen hatten – das Aus für die Niedersachsen war besiegelt.

Zum Siegestanz hatten sich die YOUNG RASTA DRAGONS im Mittelkreis versammelt, bejubelten voller Freude den deutlichen Erfolg über die Rheinländer. Wenig später informierten die Coaches Patrick Flomo und Marius Graf ihr Team in der Kabine über die schlechten Nachrichten aus Berlin. „Die Jungs haben heuten einen ganz tollen Job gemacht, eine super Leistung abgerufen. Leider hat es trotz dessen nicht gereicht. Man muss leider festhalten, dass wir solche Vorstellungen schon in der ersten Saisonhälfte hätten abliefern müssen“, so Flomo.

Gegen die ohne ihre Leistungsträger Henk Droste und Marcel Kirsch angetretenen Leverkusener gingen die YOUNG RASTA DRAGONS schnell mit 9:3 in Führung (3. Minute). Mit einem 10:2-Lauf sicherten sich die Niedersachsen eine 21:16-Pausenführung. Zu Beginn des zweiten Abschnittes legte Moritz Dresing seine Dreier Nummer zwei und drei nach, das Flomo-Team spielte wie entfesselt und führte in der 16. Minute mit 39:16. Nur sechs Punkte ließen die YOUNG RASTA DRAGONS im 2. Viertel zu – das war schon die Vorentscheidung. „Unsere Defense und das gute Rebounding waren der Schlüssel zum Sieg. Die Jungs haben in dieser Phase großartig gespielt“, freute sich Flomo.

Mit zwölf Punkten im 3. Viertel avancierte Dresing endgültig zum Matchwinner, erstickte mit seinen Threeballs jegliche Leverkusener Versuche, den Rückstand nennenswert zu verringern. Mit 25 Punkten war der 18-Jährige Topscorer seines Teams, holte auch noch acht Rebounds und drei Steals. Fünf weitere YOUNG RASTA DRAGONS hatten acht oder mehr Punkte auf dem Konto, wobei Luca Ladjyn mit acht Zählern und einem dutzend Rebounds ein Double-Double nur knapp verpasste. Das Rebound-Duell hatte das Kooperationsteam von RASTA Vechta und vom TSV Quakenbrück mit 56:46 gewonnen, sich nur zehn Ballverluste erlaubt und gute elf von 34 Dreiern getroffen.

Schlussendlich brachte der vierte Saisonsieg aber nichts mehr ein. Vor dem letzten Spieltag der Hauptrunde haben die AB Baskets als Fünfter und Science City Jena als Sechster zwei Siege Vorsprung auf die YOUNG RASTA DRAGONS. Diese haben damit nicht nur die Playoffs verpasst sondern müssen auch den Gang in die Hauptrundengruppe B-Nordwest antreten. „Wir hatten oft in dieser Saison eine Siegchance. Doch sehr oft wurde uns die fehlende ‚Länge’ im Kader zum Verhängnis. Trotzdem war es sehr gut zu sehen, wie sich die Jungs im Laufe der Saison individuell und als Team verbessert haben. Die Mannschaft hätte den Playoff-Einzug absolut verdient gehabt“, bilanzierte Flomo.

U 19 – Nachwuchs Basketball Bundesliga NBBL – Saison 2019/20 – 13. Spieltag

YOUNG RASTA DRAGONS – TSV Bayer 04 Leverkusen 82:58 (21:16 / 22:6 / 21:22 / 18:14)

YRD: Moritz Dresing (25 Punkte/8 Rebounds/3 Steals), Marvin Moeller (6), Jonny Willen, Luc van Slooten (8/4 Assists), Torge Buthmann (10), Fynn Aumann (11), David Röll (14), Aric Wessner, Mathis Elbers, Luca Ladjyn (8/12 Rebounds), Niels Ripke und Mattis Sovinec.

LEV: Lennart Urspruch (4 Punkte), Duje Dujmovic, Lukka Krämer (DNP), Jonas Ebach (10/12 Rebounds), Ege Ildan (5), Felix Marcus (14), Thomas Fankhauser (9), Joel Lungelu (12), Fynn Schmitz (1/4 Assists) und Milton Heckel (3)

Nächstes Spiel: Am Sonntag (8.3.) um 15 Uhr bei den Metropol YoungStars (Rundsporthalle, Stadionring in 44791 Bochum)

 

PM: SC RASTA Vechta