Quakenbrück / Vechta: Showdown gegen ALBA

Das „Spiel der Spiele“ in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) steigt am Sonntag (14 Uhr) in der Artland Arena. Die zweitplatzierten YOUNG RASTA DRAGONS treffen im Spitzenspiel der Hauptrundengruppe 1 auf Tabellenführer und Titelverteidiger ALBA Berlin. Es ist die Neuauflage des letztjährigen NBBL-Finales – an gleicher Stelle.

Mit einem Sieg, so denn auch der direkte Vergleich gewonnen werden könnte, würde das Kooperationsteam von RASTA Vechta und vom TSV Quakenbrück Platz 1 von den Berlinern übernehmen und sich so in eine glänzende Position für das nächste Spitzenspiel am 17. Februar beim Tabellendritten AB Baskets in Berlin bringen. Das Hinspiel hatten die Niedersachsen Ende Oktober mit 78:84 in der Hauptstadt verloren. „Wir haben den ALBAtrossen im Hinspiel gezeigt, dass wir bereit sind, es mit ihnen aufzunehmen. Damals fehlten uns mit David Röll und Torge Buthmann unsere zwei Spielmacher, jetzt werden wir hoffentlich komplett sein“, so David Gomez, spanischer Head Coach der YOUNG RASTA DRAGONS.

Auf welchen Kader genau das Gomez-Team am Sonntag treffen wird, steht allerdings in den Sternen. Denn: Viele Berliner NBBLer stehen auch im Roster von BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB-Ligist LOK BERNAU, Farmteam von easyCredit Basketball-Bundesligist ALBA Berlin. Und eben jenes Team erwartet als Tabellendritter am Sonntag um 17 Uhr die Itzehoe Eagles. Gleich sieben Bernauer sind auch Berliner NBBL’er im erweiterten Kader, wobei Leistungsträger Hendrik Drescher mit einem Kreuzbandriss noch Monate ausfallen wird. Und die Top-Talente Franz Wagner und Jonas Mattisseck haben bisher noch gar kein Saisonspiel für die „A-Jugend“ gemacht, da sie bereits für die Profis in der easyCredit BBL und sogar im 7DAYS EuroCup auflaufen. Am letzten Wochenende spielte ALBAs Team übrigens beim renommierten U18-Turnier ADIDAS Next Generation Tournament, ein Einladungsturnier der Turkish Airlines EuroLeague, und belegte Platz 6 von acht Teams. „Wir haben uns insgesamt sehr ordentlich verkauft. Die Jungs haben sich gegen vier Top-Mannschaften gut präsentiert. Das gibt Ihnen sicherlich Selbstvertrauen“, bilanzierte NBBL-Coach Josef Dulibic.

YOUNG RASTA DRAGONS gegen ALBA Berlin ist derweil schon zu einem jungen Klassiker in der NBBL geworden. Seit der Saison 2016-17 standen sich die Klubs bereits sechsmal gegenüber, u.a. im Finale Ende Mai 2018. Vor heimischer Kulisse unterlag der goldene Jahrgang der YOUNG RASTA DRAGONS um Philipp Herkenhoff, Thorben Döding und etwa Hendrik Prasuhn den Gästen damals mit 68:77.

U19 – Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) – Saison 2018/19 – 12. Spieltag

YOUNG RASTA DRAGONS (2., 8-3) – ALBA Berlin (1., 8-2)

Sonntag, 3. Februar 2019 – 14 Uhr – Artland Arena, Jahnstraße 21, 49610 Quakenbrück – Eintritt frei!

 

PM: SC RASTA Vechta