17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Quakenbrück / Vechta: Zweites Spitzenspiel, zweite Niederlage

Zweites Spitzenspiel, zweite Niederlage. Die YOUNG RASTA DRAGONS mussten in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) nach der Auswärtsniederlage bei ALBA Berlin auch Zuhause gegen Spitzenreiter AB Baskets aus Berlin einstecken. Am Sonntag verlor das Team von Head Coach David Gomez vor gut 120 Zuschauern in der Quakenbrücker Artland Arena mit 81:86 (36:49).

Schon in den Anfangsminuten dieses Duells zwischen dem neuformierten Vizemeister und dem ungeschlagenen Tabellenführer ging es hin und her. 7:0 gingen die YOUNG RASTA DRAGONS in Führung, lagen dann mit 7:11 und 14:21 zurück – der geglückte Start dahin.

Auch im 2. Viertel liefen die Gastgeber den AB Baskets hinterher. 18 Turnover in Halbzeit eins, 21:28 Rebounds, eine Trefferquote von nur 33% – die YOUNG RASTA DRAGONS zeigten sich mehr und mehr unterlegen. Zwischenzeitlich lagen die Niedersachsen mit 17 Punkten hinten (28:45) und gingen beim Stand von 36:49 in die Halbzeit.

Aus jener kamen die Gomez-Schützlinge wie ausgewechselt. Die YOUNG RASTA DRAGONS spielten sich in einen wahren Rausch, holten den zweistelligen Rückstand auf und führten unter dem großen Jubel der mehr als 100 Fans an der Jahnstraße nach 30 Minuten mit 63:60, die Partie war gedreht – zumindest vorübergehend.

Denn die AB Baskets bewiesen in kritischen Phasen eindrucksvoll, dass sie nicht umsonst an der Spitze der Hauptrundengruppe 1 stehen. Sie konnten der Partie eine weitere Wendung geben, widerstanden in der Crunch-Time praktisch allen Angriffen der YOUNG RASTA DRAGONS und entführten schließlich zwei Punkte aus der Artland Arena.

Stimme zum Spiel

David Gomez: „Uns wurde heute einmal mehr zum Verhängnis, dass wir uns in der 1. Halbzeit einen hohen Rückstand eingefangen haben. Dass es dazu kommt, hat natürlich auch seine Gründe in der Doppelbelastung, welche die Spieler haben. Wenn du Samstagabends für Vechtas und Quakenbrücks Farmteams aufläuft, macht es das am Sonntag nicht leichter – gerade zum Ende hin. Auch fehlt es uns mangels Teamtrainings in der Offense nach wie vor an einer besseren Abstimmung. Aber: Ich sehe, dass die Jungs diese Herausforderung annehmen und sich in jedem Spiel als Wettkämpfer erweisen. Wir werden also, was das Spielerische angeht, noch Geduld haben müssen und die Mannschaft mit aller Ruhe weiter entwickeln. Es braucht einfach noch Zeit, mehr Trainings, mehr Spiele, bis wir den Ball so bewegen, bis wir den Team-Basketball spielen, den ich mir vorstelle. Und mit den Talenten, die wir im Team haben, werden wir eine gute Entwicklung nehmen. Was wir jetzt schon hinbekommen müssen, ist, dass wir zu Beginn der Spiele wacher sind.“

U 19 – Nachwuchs Basketball Bundesliga NBBL – Saison 2018/19 – 5. Spieltag

YOUNG RASTA DRAGONS – AB Baskets 81:86 (18:23 / 18:26 / 27:11 / 18:26)

YRD: David Röll (5 Punkte), Radii Caisin (21/13 Rebounds/8 Assists/5 Steals), Jammal Schmedes (22), Fynn Aumann (18), Vincent Straßburg (3), Marvin Caspar Moeller (2), Nat Diallo (10/13 Rebounds), Aric Wessner, Max Christiansen, Raul Westerhaus und Luca Ladjyn.

ABB: Hampl (29 Punkte/17 Rebounds), Stölzel (20), Cavalar (13/4 Assists), Friederici (7), Wadehn (6), Post (4), Stenyushyn (4), Mensing (2), Friederici (1) und Wagner.

Nächstes Spiel: Am Sonntag (11.11.) um 13.30 Uhr bei den Piraten Hamburg in der edel-optics.de Arena.

 

PM: SC RASTA Vechta