Rhein-Neckar: Metropolitans starten mit Sieg in die Relegationsrunde

Einen wichtigen Auftaktsieg zum Start der Relegationsrunde konnten die Rhein-Neckar Metropolitans am Samstag gegen die Morgenstern BIS Baskets Speyer verbuchen. Mit dem 74:59-Erfolg halten sich die Metropolitans weiter die Möglichkeit offen, als einer der beiden Erstplatzierten am Ende der Relegationsrunde doch noch einen Play-Off Platz zu erreichen. 

Die Metropolitans kamen in der Mannheimer Bertha-Benz-Halle gut in die wichtige Begegnung und setzten ihren Gegner vor allem in der Verteidigung stark unter Druck. So ging das erste Viertel klar mit 17:8 an die Gastgeber. Speyer konnte sich im zweiten Viertel jedoch aufgrund nachlassender Intensität seitens der Metropolitans von diesem Druck befreien und den Rückstand zur Pause leicht verkürzen (33:26). Vor allem die Vielzahl der unnötigen Ballverluste waren dem Trainerteam ein Dorn im Auge und so wiesen Ali Kocak und Jan Heitmann ihr Team deutlich darauf hin, in der Offensive kontrollierter und aggressiver in der Defensive zu agieren. Doch Speyer gelangen nach dem Seitenwechsel mehrere erfolgreiche Distanzwürfe, u.a. traf Ian Schmitt drei von vier Dreipunktwürfen.

Wichtig war in dieser Phase, dass die Hausherren offensiv mithalten konnten und weiterhin mit einem knappen 7-Punkte-Vorsprung ins Schlussviertel gingen (54:47, 30.). Den Metropolitans spielte dann in die Karten, dass sich einer der größten und stärksten Speyerer kurz vor Ende des 3. Viertels mit seinem 5. Foul aus dem Spiel nahm. Ab jetzt hatten die Gäste den großen Spielern des Kooperationsteams wenig entgegenzusetzen, auch die Guards konnten einfacher zum Korb ziehen. Das sicherte letztlich den Sieg, der aber von der Verletzung ihres Top-Scorers Leonard Leip überschattet wurde. Er wird mit einem Mittelfußbruch 4-6 Wochen ausfallen und ist nach Julius Hoffmann, der auch noch 2-3 Wochen fehlen wird, der zweite wichtige Stammspieler der Starting Five, der aktuell verletzt ist.

„Jetzt sind die anderen Jungs gefragt und können sich beweisen und mehr Spielzeit erarbeiten“, schaut Headcoach Kocak trotz der Verletzungssorgen nach vorne. Am nächsten Sonntag steht für die Metropolitans ein schweres Auswärtsspiel beim TSV Bayer 04 Leverkusen an, das richtungsweisend für die weitere Relegationsrunde sein wird.

Es spielten: Leip (17 Punkte / 2 Dreier), Schwachhofer (15), Piecuch (12 / 1), Bregulla (9 / 1), Merkel (9 / 1), Schubert (7 /1), Haas (5 / 1), Deissler, van Miltenburg, Ndu, N’Delly, Rauschenbusch

 

PM: Rhein-Neckar Metropolitans