17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

S.E.K.: Das Team in der Pflicht

Am Samstag geht es für das JBBL-Team der Spielgemeinschaft S.E.K. zum Auswärtsspiel nach Nürnberg. Für die Nachwuchsbasketballer gibt es ein klares Ziel: Ein Sieg im Frankenland

Selten in der Saison war die Parole von Headcoach Brian Wenzel so klar wie für das bevorstehende Wochenende. „Wir haben noch etwas gut zu machen gegen Nürnberg. Wenn wir unsere Ausgangsbasis für die Play-Downs verbessern wollen, dann ist ein Sieg am Samstag Pflicht.“ Bei diesen Sätzen hat der empathische Headcoach sicherlich noch den Spielverlauf des Hinrundenspiels im Kopf. Lange Zeit führte sein Team das Match an und sah wie der klare und verdiente Sieger aus. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit musste man dann aber den Ausgleich hinnehmen und gab das Spiel in der Verlängerung schlussendlich mit 74:70 ab. „So etwas darfst du dir in der JBBL eigentlich nicht leisten“, resümiert der Coach.

Seit Mitte Dezember hat das Team jedoch nochmals einen Entwicklungssprung hingelegt, so dass die Erwartungshaltung durchaus hochgeschraubt werden darf. Die Harmonie untereinander stimmt, die Eltern stehen hinter ihren Kindern und dem Trainerstab und alle wollen im Endspurt nochmals zeigen, was tatsächlich in ihnen steckt. So gilt es die letzte körperliche Schwäche, die durch die vielen Krankheitsfälle noch in den Knochen steckt, wegzustecken und vor allem durch Willen, Taktik und Teamzusammenhalt zu punkten. „Wir haben eine solch positive Entwicklungskurve hingelegt, dass es nun an der Zeit ist, auch die Ernte einzufahren“, wird Wenzel nicht müde zu predigen und meint damit, wie ansatzweise in den letzten Spielen gezeigt, bis zum Ende konzentriert zu bleiben und in engen Situationen auch die Nerven zu behalten. Der anvisierte Sieg gegen Nürnberg ist daher von so großer Bedeutung, dass die Franken mit nur einem Sieg Vorsprung den 6. Tabellenplatz in der Relegationsgruppe vier einnehmen. Im Falle eines Sieges der S.E.K.-ler mit mehr als vier Punkten Unterschied würden die beiden Kontrahenten die Plätze tauschen und S.E.K. einen Tabellenplatz vorrutschen. Und im Hinblick auf die am Sonntag stattfindende Sportlerehrung in der Kirchheimer Stadthalle wäre es natürlich das Tüpfelchen auf dem „i“, wenn die Spieler ihre Ehrung mit einem Sieg im Gepäck entgegen nehmen könnten.

Das JBB-Spiel der Spielgemeinschaft S.E.K. gegen den Nürnberger Basketball Club findet am kommenden Samstag in der Sporthalle Am Haberloh in Nürnberg statt. Tipp-off ist um 13:00 Uhr

 

PM: SG S.E.K.