Südhessen: Der Favorit setzt sich durch

Als Favorit wurde das Team Südhessen von der Liga in seiner Vorschau zum fünften Spieltag bezeichnet, und die Redakteure der JBBL sollten recht behalten: Mit 88:55 Punkten (Halbzeit 42:25) gewinnen die südhessischen Löwen gegen den USC Heidelberg und sichern sich damit den Gruppensieg in der Vorrundengruppe 6.

Vor gut besuchter und vor allem hörbarer Kulisse in der Weiterstädter Adam-Danz-Halle zeigten sich die Südhessen durchgängig gut aufgelegt. Ab dem zweiten Korb führte man unangefochten und kam nie in Bedrängnis. In allen statistischen Werten konnten die Gastgeber besser abschneiden als der Gegner, lediglich bei den Rebounds zeigte sich Heidelberg überlegen. Hier profitierten die Gäste von der körperlichen Überlegenheit, sprich Größe ihrer Centerspieler. Vor allem Alexander Richardson mit über 2,0 Meter Länge kam über die Rebounds immer wieder zu Mehrfachversuchen, mit 23 Punkten führte er so die Topscorerliste des Gästeteams in diesem Spiel an. Den bisherigen Topscorer der Runde, Elijah Ndi, konnten die Südhessen aber unter Kontrolle bringen, er brachte es lediglich auf deutlich unter seinem Schnitt liegende 9 Punkte.

Für die Südhessen führt erstmals in einem Spiel Clement Veysset die Liste der erfolgreichsten Korbschützen an. Mit 21 Punkten markiert er die Spitzenposition, gefolgt von Lucas Deetjen mit 15 Zählern. Erfreulich auch für Coach Amci Terzic, das 11 von 12 Spieler punkten konnten: „Wir entwickeln uns Schritt für Schritt weiter. Der Spielgewinn ist das eine, viel mehr freut es mich aber wenn ich einige der Aktionen und Spielzüge sehe, an denen man erkennt dass das Team auch spielerisch zusammenwächst.“ Getrübt wird der Erfolg allerdings von einer Verletzung, kurz vor Spielende stürzte Tim Witte unglücklich an der gegnerischen Grundlinie, er fällt leider mit einer Unterarmfraktur für ungewisse Zeit aus.

Kommenden Sonntag absolviert das Team Südhessen dann das letzte Vorrundenspiel, entscheidend ist dies nicht mehr, da der Gruppensieg sicher ist und damit auch die Termine für die Hauptrunde fest stehen. Trotzdem wird sicherlich auch für diese Begegnung ein Sieg auf der Wunschliste stehen.

Für das Team Südhessen spielten: Adam Afhakama (8), Lucas Deetjen (15), Marko Dordevic (10), Yannis Gießelbach (6), Nelson Keil (4), Alessandro Kröger (5), Tom Metzelthin (6), Max Noltensmeyer (2), Mika Quasebart (9), Clement Veysset (21), Tomass Timbars, Tim Witte (2).

Bildunterschriften:

Foto oben: Lucas Deetjen (32, Team Südhessen) gegen Elijah Ndi (12, USC Heidelberg) und Linus Ihle (14, USC Heidelberg)

Foto unten: Clement Veysset (9, Team Südhessen) gegen Alexander Richardson (15, USC Heidelberg)

 

PM: Sportgemeinde 1886 e.V. Weiterstadt