17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Südhessen: Doppelspieltag für die Südhessen

Doppelspieltag am Wochenende für das Team Südhessen, ein Saisonauftakt mit Höhen und Tiefen. Die Auswärtsbegegnung am Samstag bei den Rhein-Neckar Metropolitans konnten die Südhessen souverän mit 54:101 Punkten (Halbzeit 22:49) gewinnen, am Sonntag allerdings siegten die Gäste von Eintracht Frankfurt/ Fraport Skyliners mit 57:66 Punkten (Halbzeit 26:36)-

Zieht man vorab ein Fazit über beiden Spieltage zeigten die Südhessen in Mannheim große Sicherheit und Selbstvertrauen, vor allem letzteres fehlte aber ein Stück weit in der Begegnung gegen Frankfurt.

Beim ersten Gegner der JBBL, den Rhein-Neckar Metropolitans, fiel die Entscheidung sofort zum Spielbeginn. Das erste Viertel war massgeblich, die Südhessen zeigten schnellen und gut funktionierenden Teambasketball, ein überragendes Viertelergebnis von 35:9 Punkten war die Belohnung. Die Spannung lies dadurch im zweiten Spielabschnitt etwas nach, dieser verlief eher ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit beweisen die Südhessen dann aber wieder ihre Dominanz und machten den Sack ungehindert zu. Alle Spieler kamen zum Einsatz, Topscorer der Partie war Lucas Deetjen mit 32 Zählern. Einen auffällig guten Einstand hatte zudem Vincent von Waldenfels, der 18 Punkte beisteuerte und damit seine tolle Entwicklung in den letzten Monaten dokumentiert.

Mühsam wurde es dann am Folgetag vor heimischem Publikum im Lokalderby gegen Frankfurt. Es lief nicht richtig rund, die Südhessen wirkten gehemmt und unkonzentriert. Die Statistik zeigt zwar in vielen Bereichen ähnliche Werte, subjektiv hatte man als Beobachter aber immer den Eindruck das Frankfurt ein wenig wacher und aggressiver agierte. Das machte sich vor allem in der Defense bemerkbar, die größten Problem hatte man mit der Verteidigung des Frankfurter Topscorers Joshua Bonga. Aber auch im Angriff wirkten die Gastgeber zurückhaltend, viel zu oft wurde eine Entscheidung nicht gesucht oder unter Zeitdruck verzweifelte Wurfversuche unternommen, belegt durch eine schwache Abschlussquote. Die zweite Halbzeit besserte sich das zwar alles etwas, es reichte aber nicht zum Aufholen und Frankfurt gewinnt verdient mit 9 Punkten Vorsprung. Die meisten Körbe für Südhessen erzielte in dieser Partie Niklas Kitchens.

Ein erkenntnisreiches Wochenende für Coach Amci Terzic, der neben dem Thema Selbstvertrauen zwei Handlungsfelder für die kommende Wochen identifiziert: „Uns fehlt momentan noch die Konstanz. Das ist durchaus normal am Saisonanfang, müssen wir aber in den Griff bekommen. Zudem arbeiten wir an der offensiven Struktur, da gibt es eindeutig Nachholbedarf. Das alles gehört aber zu einem Saisonbeginn und ist nicht tragisch. Der Sieg in Mannheim war letztendlich hoch verdient, und mit 9 Punkten gegen einen favorisierten Gegner zu verlieren ist kein Weltuntergang. Aber ärgerlich.“

Für das Team Südhessen spielten gegen die Metropolitans: Rene Bilal (8), Carl Chromik (8), Lucas Deetjen (32), Niklas Kitchens (3), Luis Kopp (5), Tom Metzelthin (15), Max Noltensmeyer (1), Noah Schneider (3), Kaan Ugurlu (6), Vincent von Waldenfels (17), Jan Walther, Athanasios Ziliaskopoulos (3).

Am Sonntag standen für das Team Südhessen auf dem Feld: Rene Bilal (2), Carl Chromik (3/1 Dreier), Lucas Deetjen (8/2), Niklas Kitchens (17/5 Dreier), Luis Kopp, Tom Metzelthin (12), Max Noltensmeyer (5), Leander Schumacher, Kaan Ugurlu, Vincent von Waldenfels (10), Jan Walther, Athanasios Ziliaskopoulos.

 

Bildunterschriften: 

Niklas Kitchens (2, Team Südhessen) gegen Joshua Bonga (10, Eintracht Frankfurt/ Fraport Skyliners, Foto oben)

Vincent von Waldenfels (11, Team Südhessen) gegen Oskar Rose (11, Eintracht Frankfurt/ Fraport Skyliners, Foto Mitte)

 

PM & Fotos: SG Weiterstadt