24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
64
Orange Academy
81
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
64
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
81
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
88
HAKRO Merlins Crailsheim
74
03. MAR tba
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
03. MAR 12:00 Uhr
UBC Münster
0
Bayer Giants Leverkusen
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 15:00 Uhr
Medipolis SC Jena
0
TEAM URSPRING
0
03. MAR 15:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
KICKZ IBAM
0
03. MAR 15:00 Uhr
Niners Chemnitz Academy
0
FC Bayern München
0
03. MAR 15:30 Uhr
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
03. MAR 16:00 Uhr
Sartorius Juniors
0
Baskets Juniors Oldenburg
0
03. MAR 16:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
0
Porsche BBA Ludwigsburg
0
03. MAR 16:30 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
0
ALBA BERLIN
0
08. MAR 19:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
09. MAR 16:30 Uhr
Baskets Juniors Oldenburg
0
Sartorius Juniors
0
10. MAR tba
KICKZ IBAM
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
10. MAR tba
YOUNG RASTA DRAGONS
0
Berlin Braves Baskets
0
10. MAR tba
FC Bayern München
0
Niners Chemnitz Academy
0
10. MAR tba
Porsche BBA Ludwigsburg
0
TORNADOS FRANKEN
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 15:00 Uhr
Berlin Braves Baskets
0
YOUNG RASTA DRAGONS
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Südhessen: Erneut Niederlage gegen Jena

Vergangene Woche noch war Mediopolis SC Jena zu Gast in Weiterstadt, an diesem Wochenende erfolgte bereits das Rückspiel und das Team Südhessen machte sich am Sonntag auf nach Thüringen. Leider musste man sich auch an diesem Spieltag dem Gegner aus Mitteldeutschland  geschlagen geben, mit 85:72 (Halbzeit 44:33) unterliegen die Südhessen und schlagen sich damit leicht besser als am letzten Sonntag.

Das erste Viertel erinnerte stark an das Hinspiel. Eigentlich zeigten sich beide Teams ähnlich stark. Am Ende der ersten 10 Minuten stand es dann aber 21:15 für die Gastgeber, wieder wegen erfolgreicher Dreiertreffer, und wieder weil es den Südhessen extrem schwer fiel den aufgrund seiner Größe dominierenden Jenaer Center Johann Walter zu verteidigenden, der diesen Vorteil immer wieder erfolgreich einsetzen konnte.

Letzteres setzte sich im zweiten Viertel fort. Allerdings erlaubten die Südhessen dem Jenaer Big Man nun einige zu einfache Punkte durch laxe Verteidigung. Dadurch konnten die Gastgeber ihre Führung ausbauen, Spielstand in der 14. Minute 35:24 Punkte. Auch eine Auszeit und intensive Ansprache von Coach Amci Terzic brachte zunächst nur wenig Besserung. Immerhin, bis zum Ende des Viertels ließen die Südhessen nur noch 9 gegnerische Punkte zu. Selber war man aber nicht erfolgreicher, zur Halbzeit führt Jena unverändert mit 11 Punkten, Spielstand nun 44:33.

Das dritten Viertel dominierte Jena dann deutlich. Fast hatte man den Eindruck das Kraft oder Konzentration bei den Südhessen nachließen. Nicht nur das kaum noch ein Abschluss gelang, auch in der Defense wirkte man unentschlossen und halbherzig, deutlicher Beleg war die Abwesenheit in den meisten Reboundsituationen. Jena wollte mehr, die 20 Punkte Führung vor der letzten Pause war wohlverdient (71:51).

Nur im letzten Viertel konnte das Weiterstädter Team auftrumpfen. Die Gastgeber schenkten den Südhessen zwar nach wie vor nichts, kamen aber selber nicht mehr so häufig zum Korberfolg wie vorher. Am Endergebnis änderte das wenig, trotz gewonnenem letzten Spielabschnitt fahren die Südhessen ohne Punkte nachhause. Terzic, der das Team heute in Vertretung betreute, fasst zusammen: „Wir waren gewarnt. Wir wussten das Jena extrem treffsicher von der Dreierlinie ist. Damit kommt man nur zurecht wenn man die Distanzschützen eng verteidigt oder seinerseits alles trifft. Das hat uns heute das Spiel gekostet, 11 kassierte Dreiertreffer und nur ein eigener lassen sich mit 2-Punktewürfen bei einer Trefferquote von 50%  nur schwer kompensieren.“

Nu geht es in die Weihnachtspause, bevor das Team am 9. Januar zuhause gegen die Porsche BBA Ludwigsburg antritt.

Es spielten: Tom Metzelthin (20), Tobias Holbach (9/1), Kaleb McKenzie (8), Tom Rothermel (8), Lucas Deetjen (7), Leander Müller (7), Leander Schumacher (6), Ben Kirchner (4), Yannis Gießelbach (3), Tammo Buschlinger.

 

PM: SG Weiterstadt