16. FEB 20:00 Uhr
Eisbären Bremerhaven
71
YOUNG RASTA DRAGONS
90
17. FEB 13:00 Uhr
Gartenzaun24 Baskets Paderborn
73
Bayer Giants Leverkusen
74
18. FEB 13:00 Uhr
TEAM URSPRING
90
TSV Tröster Breitengüßbach / freakcity academy
61
18. FEB 13:00 Uhr
TORNADOS FRANKEN
82
VfL Kirchheim Knights
70
18. FEB 13:00 Uhr
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
76
ratiopharm Ulm
67
18. FEB 13:30 Uhr
ALBA BERLIN
63
Hamburg Towers
75
18. FEB 14:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
72
Rostock Seawolves
93
18. FEB 15:00 Uhr
Porsche BBA Ludwigsburg
77
Niners Chemnitz Academy
85
18. FEB 15:00 Uhr
BBA Hagen
81
Dresden Titans
71
18. FEB 15:00 Uhr
Team Südhessen
76
BBA Giants Kornwestheim
62
18. FEB 15:00 Uhr
USC Heidelberg
85
TS Jahn München
82
18. FEB 16:00 Uhr
UBC Münster
68
Baskets Juniors Oldenburg
77
18. FEB 16:00 Uhr
ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers
63
KICKZ IBAM
85
18. FEB 16:00 Uhr
TG Hanau White Wings
75
HAKRO Merlins Crailsheim
77
18. FEB 16:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
18. FEB 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
81
Basketball Löwen Erfurt
54
18. FEB 16:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
105
Orange Academy
82
18. FEB 16:30 Uhr
Sartorius Juniors
82
RheinStars Köln
68
24. FEB 12:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
Orange Academy
0
24. FEB 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
25. FEB 15:00 Uhr
ratiopharm Ulm
0
Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS
0
28. FEB 19:30 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
03. MAR 13:00 Uhr
Dresden Titans
0
Metropol Baskets Ruhr
0
03. MAR 13:00 Uhr
Orange Academy
0
Team Südhessen
0
03. MAR 13:00 Uhr
TS Jahn München
0
TG Hanau White Wings
0
03. MAR 13:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Basketball Löwen Erfurt
0
03. MAR 14:00 Uhr
SG Junior Löwen Braunschweig
0
BBA Hagen
0
03. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
BBA Giants Kornwestheim
0
03. MAR 16:00 Uhr
Rostock Seawolves
0
ART Giants Düsseldorf
0
10. MAR 13:00 Uhr
Basketball Löwen Erfurt
0
Metropol Baskets Ruhr
0
10. MAR 13:30 Uhr
Dresden Titans
0
Phoenix Hagen
0
10. MAR 13:30 Uhr
BBA Giants Kornwestheim
0
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
10. MAR 15:00 Uhr
Team Südhessen
0
TS Jahn München
0
10. MAR 15:00 Uhr
HAKRO Merlins Crailsheim
0
USC Heidelberg
0
10. MAR 16:00 Uhr
BBA Hagen
0
Rostock Seawolves
0
10. MAR 16:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0
16. MAR 15:30 Uhr
Team Südhessen
0
HAKRO Merlins Crailsheim
0
17. MAR 11:00 Uhr
Phoenix Hagen
0
Rostock Seawolves
0
17. MAR 13:00 Uhr
ART Giants Düsseldorf
0
Dresden Titans
0
17. MAR 15:00 Uhr
VR-Bank Würzburg Baskets Akademie
0
TS Jahn München
0
17. MAR 15:00 Uhr
USC Heidelberg
0
Orange Academy
0
17. MAR 15:00 Uhr
TG Hanau White Wings
0
BBA Giants Kornwestheim
0
17. MAR 16:00 Uhr
Metropol Baskets Ruhr
0
SG Junior Löwen Braunschweig
0

Südhessen: Neue Runde – neue Gegner

Vorrunde abgehakt, Einzug in die Hauptrunde und Klassenerhalt gesichert, so die Zwischenbilanz für das Team Südhessen in der JBBL. Mit dem weiteren Verlauf der Saison stehen die Uhren dann wieder auf Null, innerhalb der Hauptrundengruppe 3 werden nun die Ausgangsplatzierungen für die Play-Offs ausgespielt. Erster Gegner im ersten Hauptrundenspiel ist die ROTH Energie BBA Giessen 46ers, los geht es am kommenden Sonntag um 13:30 Uhr in der Weiterstädter Adam-Danz-Halle.

Die Gastgeber ROTH Energie BBA Giessen 46ers konnten die Vorrunde in Ihrer Gruppe 5 auf Platz 2 abschließen, gegen fast jeden ihrer Gegner haben sie sich durchgesetzt. Lediglich zu Gast beim Gruppenerste ART Giants Düsseldorf Düsseldorf setze es eine Niederlage. Das letzte Spiel der Vorrunde endete sogar sehr deutlich, mit 28 Punkten Vorsprung siegte man bei den RheinStars Köln. Die Gäste werden also mit ausreichend Selbstvertrauen in die Begegnung in Weiterstadt gehen. Vieles im Giessener Spiel dreht sich dann vermutlich auch wieder um den bisherigen Topscorer Tristan Göbel, der nicht nur mit 103 Punkten der erfolgreichste Schütze der Vorrunde bei den Gästen war sondern mit 51 Rebounds auch in dieser Statistik anführt.

Beim Team Südhessen war man natürlich auch zufrieden über das Ergebnis in der Vorrundengruppe 6, diese Zufriedenheit wich aber sehr schnell den Vorbereitungen für die Hauptrunde. Durch das letzte spielfreie Wochenende hatte man zwei Wochen Zeit an den eigenen Verbesserungspotenzialen zu feilen. Allerdings führte der intensive Trainingsbetrieb leider auch zu Verletzungen, Coach Amci Terzic muss also ein wenig jonglieren bei der Festlegung des Kaders. Trotzdem ist er nicht pessimistisch: „ Wir haben wie auch im letzten Jahr einen sehr großen Kader, also ausreichend Spieler um zumindest anzahlmäßig Ausfälle zu kompensieren. Das funktioniert nicht auf allen Positionen ohne Einschränkung, aber es gibt Optionen. Ob wir uns gleich im ersten Spiel gegen einen neuen Gegner durchsetzen werden wird extrem von uns selber abhängen, Einstellung und Umsetzung der Vorgaben werden hier entscheidend.“

PM: SG Weiterstadt