Südhessen: Schritt in die richtige Richtung

Ein wichtiger Sieg gelang den JBBL Jungens vom Team Südhessen in Bonn. Nach zwei durchwachsenen Spielen gegen Top-Programme aus Frankfurt und Gießen konnten sich die Südhessen für die zwei Niederlagen rehabilitieren. Dabei erzielten die Terzic- Jungens einen ungefährdeten aber auch umkämpften Start-Ziel-Sieg mit 68:77 Punkten (Halbzeit 33:45) und können weiter vom Heimrecht in den Playoffs träumen.

Zum Spielbeginn entwickelte sich eine sehr hektische Begegnung, welche die Südhessen durch ihr aggressives Spiel allmählich immer besser in den Griff bekamen. In Folge dessen führte man verdient zur Halbzeit 45:33. Der Vorsprung wuchs auf 20 Punkte Unterschied im dritten Viertel. Der wieder erstarkte Kapitän Lucas Deetjen und die Bankspieler Kaan Ugurlu und Sakis Ziliaskopoulos sorgten in dieser Phase für eine komfortable Führung, die das Team nicht aus den Händen gab. Carl Chromik führte die Regie geschickt und ließ dadurch das großartig kämpfende Bonner Team kaum ins Spiel kommen. Leider schlichen sich im letzten Viertel einige unnötige Fehler ein, die das bisher sehr gute Spiel der Südhessen in Gefahr brachten. Allerdings konnten die Jungs mit einer tollen Einstellung glänzen und fuhren einen wichtigen Auswärtssieg im Rheinland ein.

Coach Terzic war nach zwei eher schwachen Spielen zufrieden: “ Mein Team hat mich wieder überrascht. Wir zeigten die richtige Reaktion nachdem wir in den letzten Spielen um unser Selbstvertrauen rangen. Es war nicht optimal, was wir heute boten, aber ich freue mich sehr darüber, dass das Team langsam zurück in die Erfolgsspur findet“.

Für das Team Südhessen spielten: Rene Bilal (6), Carl Chromik (5/1 Dreier), Lucas Deetjen (25/1), Niklas Kitchens (11/1), Luis Kopp (2), Tom Metzelthin (8), Max Noltensmeyer (2), Noah Schneider (2), Kaan Ugurlu (6/2),  Vincent von Waldenfels (5), Jan Walther (3), Athanasios Ziliaskopoulos (9).

 

PM: SG Weiterstadt