News

BBA Hagen: Deutlich zu schwach gegen deutlich zu starke Berliner

Der Blick auf das Endergebnis verrät bereits, wo am Sonntag die größte Hagener Schwachstelle zu orten war: in der Defensive. Nach der 76:92-Hinspielniederlage, die zwar hoch ausfiel, in der die Kodiaks aber phasenweise glänzten, war die Hoffnung auf eine Kehrtwende durchaus vorhanden. Doch diese Hoffnung währte nur kurz.

BBA Hagen: JBBL-Kodiaks wollen´s wissen – Volle Konzentration aufs Rückspiel

Playoff-Fieber in Eilpe! Nach der unnötig hohen 76:92-Hinspielniederlage sind die Kodiaks auf Revanche aus, wollen den 16-Punkte-Rückstand drehen, um für eine Überraschung zu sorgen. Dabei hofft Trainer Ralf Obermeit auf einen diesmal kompletten Kader, nachdem in der Vorwoche gleich zwei Big Men krankheitsbedingt ausgefallen waren und damit für eine deutliche Schwächung unter den Brettern gesorgt hatten. 

BBA Hagen: Playoffs, Baby! JBBL-Kodiaks fiebern dem TuSLi entgegen

Jetzt geht´s richtig los: Nach einer eher durchwachsenen und durch viele personelle Nöte geprägte Hauptrunde starten die JBBL-Kodiaks am Sonntag in die Playoffs. In der Runde der letzten 32 Teams, die zunächst in zwei Achtelfinals (für den Norden und Süden) antreten, wartet dabei gleich ein dicker Brocken auf das Team von Ralf Obermeit: Der TuS Lichterfelde schloss seine Hauptrundengruppe auf einem beachtlichen dritten Rang ab, was angesichts der beiden Top-Teams in dieser Gruppe, ALBA Berlin und die Niners Chemnitz, umso bemerkenswerter ist. 

BBA Hagen: Vierter Sieg in Folge – BBA ist nach starkem Fight in Rostock kurz vorm Ziel

Was für ein Fight in Bardeshagen! Im Trainingszentrum des Erstligisten feierten die Kodiaks aus Hagen den vierten Sieg in Folge und sorgten dafür, dass die Erfolgsserie der Gastgeber riss. Und: Durch Siege der direkten Konkurrenten im Kampf ums NBBL-Ticket 2024/25 war der Erfolg beim bisherigen Spitzenreiter der Tabelle noch wertvoller. 

BBA Hagen: Kodiaks-Siegesserie soll auch in Rostock halten

Die Rostocker Wölfe treffen auf die Hagener Bären – zumindest die Wappentiere versprechen am Sonntag im Trainingszentrum Bargeshagen ein tierisches Duell. Doch auch sportlich dürfte ein spannendes Spiel bevorstehen, steigen die Formkurven beider Teams doch derzeit steil an: Während die Rostocker gleich ihre letzten vier Spiele gewonnen haben, sorgte auch die BBA mit einer Serie von drei gewonnen Spielen in Serie für etwas Luft im Kampf um die NBBL-Tickets 2024/25. 

BBA Hagen: Kodiaks gelingt die Revanche gegen Braunschweig

„Durch“ sind die Kodiaks noch nicht, aber der Sieg gegen die Löwen aus Braunschweig war ohne Zweifel ein wichtiger Schritt in Richtung NBBL-Ticket 24/25! Mit einer von Beginn an konzentrierten Leistung revanchierten sich die Volmestädter für die knappe Hinspielniederlage, sodass man auch den direkten Vergleich – sollte er noch zum Tragen kommen – für sich entscheiden konnte.

BBA Hagen: NBBL-Kodiaks wollen Revanche gegen die Löwen

Trotz – oder gerade wegen – der knappen Niederlage in Braunschweig haben die Kodiaks gute Erinnerungen an den nächsten Gegner, der am Sonntag im Sportzentrum Boele empfangen wird. Das äußert ärgerliche 91:93 im Hinspiel zeigte aber bereits, zu welchen Leistungen die Hagener im Stande sind: Denn trotz personell nur dünner Decke hatte man die Löwen über weite Strecken gezähmt, bis der Braunschweiger Nikola Tomic fünf Sekunden vor Schluss per Dreier für die Entscheidung sorgte. 

BBA Hagen: Kodiaks kehren punktlos aus Pinneberg zurück

Nichts zu holen gab es am Wochenende für die JBBL-Kodiaks bei der Northwestern Basketball Academy in Pinneberg. Beide Teams waren bis dahin sieglos und hatten die rote Laterne der Hauptrundengruppe 1 abgeben wollen. Aufgrund des zuletzt kurzfristig abgesagten Spiels in Hagen-Helfe hatten sich die Vereine auf einen Doppelspieltag im hohen Norden geeinigt, sodass man sowohl am Samstag als auch am Sonntag in der Theodor-Heuss-Schule in Pinneberg aufeinandertraf. 

Hagen: Kodiaks zum Doppelspieltag in den hohen Norden

Ein ungewöhnliches Wochenende liegt vor dem JBBL-Team der Basketball-Akademie Hagen: Bei der Northwestern Basketball Academy aus Halstenbek im Nordwesten Hamburgs geht es sowohl am Samstag als auch am Sonntag um Punkte. Der Grund: Nach dem kurzfristig abgesagten Heimspiel im Sportzentrum Helfe – es tropfte aufs Spielfeld – haben sich beide Vereine auf einen Doppelspieltag im hohen Norden geeinigt, um eine weitere Fahrt für die Halstenbeker zu vermeiden. 

BBA Hagen: Kodiaks chancenlos in Soest

Auch beim dritten Aufeinandertreffen in dieser Saison gab es für die Volmestädter gegen die Baskets nichts zu holen. Von Beginn an zeigten die Gastgeber, die zum Heimspiel eine Halle des Kooperationspartners BC Soest nutzten, ihre physische und spielerische Überlegenheit, die schnell für klare Verhältnisse sorgte. Vor allem U16-Nationalspieler Fabian Kayser war schnell auf Betriebstemperatur, erzielte in nur 19 Minuten 41 Punkte und war dementsprechend Topscorer der Partie.

BBA Hagen: JBBL-Kodiaks empfangen den Spitzenreiter

Das Dach ist repariert, in Helfe kann gespielt werden: Nach der kurzfristigen Spielabsage vom vergangenen Wochenende, als die Schiedsrichter die Partie gegen die Northwestern Academy aufgrund eines undichten Hallendachs gar nicht erst anpfiffen, steht der Partie gegen die Hamburg Towers nichts im Wege. Allerdings haben sich die Vorzeichen für die Volmestädter geändert, steht jetzt doch kein Kellerduell, sondern das Spiel gegen den Tabellenführer der Hauptrunden-Gruppe 1 an. Die Hamburg Towers haben bislang nur eine Niederlage in den Büchern (86:89 im Derby gegen Bramfeld) und schicken sich an, mit einer guten Ausgangslage in die Playoffs starten zu können. 

BBA Hagen: Starke Vorstellung der Kodiaks wird nicht belohnt

Diese Auswärtsfahrt dürften sich die Spieler der Northwestern Basketball Academy anders vorgestellt haben: Aufgrund eines plötzlich aufgetretenen Schadens am Dach des Sportzentrums in Boele tropfte es auf den Hallenboden. An ein Spiel war nicht zu denken: Die Schiedsrichter entschieden sich deshalb, das Spiel gar nicht erst starten zu lassen. Ein Nachholtermin soll nun schnellstmöglich gefunden werden. 

BBA Hagen: Kellerduell in der JBBL – Kodiaks treffen in NBBL auf die Löwen

Wenn die BBA am Sonntag auf die Northwestern Basketball Academy aus Halstenbek (Schleswig-Holstein) trifft, geht es für beide Teams um den ersten Hauptrundensieg. Mit null Punkten aus fünf Spielen rangieren die Kontrahenten am Tabellenende – doch für eine bessere Ausgangsposition in den Playoffs dürften die Mannschaften alles daransetzen, endlich als Sieger das Parkett verlassen zu können. Vielleicht hilft den Gastgebern dabei ja auch das ungewöhnliche Terrain: Erstmals tritt das Team von Ralf Obermeit im Sportzentrum Boele und nicht in der Otto-Densch-Halle an. 

Northwestern: Academy will ersten Haupftrundensieg

Verletzungsmisere hin oder her - gegen das ebenfalls noch in der Hauptrunde sieglose Team der BBA Hagen will die Northwestern Basketball Academy beim Auswärtsspiel am Sonntag erste Punkte einfahren. Gespielt wird um 16.00 Uhr im Sportzentrum Boele in Hagen-Helfe. Wer für das Team aus Hamburg/Schleswig-Holstein einsatzbereit ist, wird sich nach weiteren Verletzungen und Krankheitsfällen unter der Woche wohl erst am Samstag entscheiden. Auch beim Gegner, der zuletzt mit nur acht Spielern beim Bramfelder SV angetreten war, scheint die Aufstellung ungewiss. NWBA-Coach Levi Levine: „Wir müssen die Situation aktuell nehmen, wie sie ist, sind aber sicher, dass wir mit dem Team, das spielen wird, auch erfolgreich sein können.“

BBA Hagen: Eine Nummer zu groß – BBA verliert gegen Rostock und Bramfeld

Auch das Rückspiel gegen die Hamburger ging verloren – doch die Höhe der Niederlage war absolut unnötig, wie auch Coach Ralf Obermeit nach der Partie feststellte. „Das erste und dritte Viertel haben uns die Chance gekostet, mehr zu erreichen“, so Obermeit, der in den übrigen beiden Spielabschnitten eine Partie auf Augenhöhe sah, zu der die Hagener stark ersatzgeschwächt anreisen mussten. Lediglich sieben Kodiaks konnten die lange Fahrt in den hohen Norden auf sich nehmen – und mit deren Leistung war der Coach grundsätzlich zufrieden. „Wir haben gut gespielt und einiges umgesetzt, was wir verbessern wollten.“