News

Hamburg: Die Siegesserie hält

Der SC Rist Wedel feiert im letzten Heimspiel der Hauptrunde einen verdienten 80:63-Erfolg. Dank des fünften Sieges in Serie klettert der Kooperationspartner auf den dritten Platz. Auch die JBBL des Hamburg Towers e.V. setzt ihre Siegesserie fort – und zieht glanzvoll ins Playoff-Achtelfinale ein.

Hamburg: Gelungener Playoff-Auftakt

Mit einer geschlossenen Teamleistung sicherte sich die U16 des Hamburg Towers e.V. zum Playoff-Start einen eindrucksvollen 93:68-Sieg. Beim gelungenen Auftakt konnte die Mannschaft von Jan Eichberger jeden Spielabschnitt für sich entscheiden. „Vor allem aber bin ich sehr glücklich, dass ich die Spielzeit auf alle Spieler verteilen konnte. So haben auch die Jungs, die ihr erstes Jahr dabei sind, direkt ihre Postseason-Premiere feiern“, freute sich Eichberger nach dem überzeugenden Auftritt.

Hamburg: Playoffs gegen Zehlendorf

Kooperationspartner SC Rist Wedel gelingt durch einen Sieg gegen LOK Bernau vorzeitig die Playoff-Qualifikation. Camron Reece überragt beim 14. Saisonsieg mit einem Double Double. JBBL des Hamburg Towers e.V. trifft in erster Playoff-Runde auf BG Zehlendorf.

Hamburg: Mit viel Drive aus der Pause 

Kooperationspartner SC Rist Wedel und die JBBL des Hamburg Towers e.V. sichern sich jeweils einen Sieg nach der Pause im Spielbetrieb. In Itzehoe trotzen die Rister auch einer kuriosen Unterbrechung. U16 wartet noch auf Playoff-Gegner.

Hamburg: Knapp am perfekten Wochenende vorbei

Kooperationspartner SC Rist Wedel und die NBBL feiern beeindruckende Siege. Im Spitzenspiel fehlt der JBBL nicht viel zum Erfolg. Beim jüngsten ProB-Team und der U16 richtet sich der Blick bereits in Richtung Playoffs – für die U19 ist die Saison zu Ende.

Hamburg: Doppelter Rückschlag im Playoff-Kampf 

Während Kooperationspartner SC Rist Wedel eine Niederlage gegen Tabellennachbar Wolmirstedt einstecken musste, konnte auch ein Sieg den Abstieg der NBBL des Hamburg Towers e.V. nicht verhindern. Die JBBL gewann unterdessen beide Partien am Doppelspieltag.

Hamburg: Doppelsieg & schmerzhafte Niederlage

Souveräne erste Halbzeiten ebnen Kooperationspartner SC Rist Wedel und der JBBL des Hamburg Towers e.V. den Weg zum nächsten Sieg. Die NBBL unterliegt währenddessen knapp in Paderborn und droht zum ersten Mal die Playoffs zu verpassen. Beide Nachwuchsleistungsteams haben am Wochenende spielfrei – für Wedel geht es in Rostock weiter.

Hamburg: Tage der Standortbestimmung

Nach der Niederlage gegen Tabellenführer Leverkusen trifft der SC Rist Wedel am kommenden Wochenende auf einen weiteren direkten Playoff-Konkurrenten. Parallel steht die NBBL vor einer richtungsweisenden Partie im Playoff-Kampf. JBBL hält Anschluss an Tabellenspitze.

Northwestern: Trotz Personalnot lange auf Augenhöhe

Dass seine Academy-Jungs am Ende doch noch deutlich mit 82:112 gegen den favorisierten Bundesliga- Nachwuchs der Hamburg Towers verloren, war für NWBA-Headcoach Levi Levine nur eine Randnotiz. Trotz enormer Personalnot auf den großen Positionen - es fehlten mit Kaan Yalman und Phil Barg nicht nur zwei Bigmen aus der Starting Five, sondern kurzfristig krankheitsbedingt Ersatzmann Finn Bölker - hatte er ein starkes Spiel seiner Mannschaft gesehen, die bis Mitte des dritten Viertels noch in Führung lag. Levine: „Alles in allem haben wir auf einem höheren Niveau gespielt als im ersten Spiel gegen die Towers. Das war, was ich von meinen Spielern sehen wollte! Zusätzlich zu den Ausfällen hatten wir mit Finn Bohlen und Tayo Brown weitere wichtige Spieler, die sich während des Spiels verletzten, daher bin ich als Trainer zufrieden, wie der Rest bis zum Ende gekämpft hat. Das Endergebnis zeigt nicht, wie knapp das Spiel über mehr als 30 Minuten war.“

Hamburg: Knappe Kisten, aber nur ein Sieg 

Sowohl das Spiel des SC Rist Wedel als auch die Partien des Leistungsnachwuchses des Hamburg Towers e.V. entschieden sich erst in den Schlusssekunden. Doch nur der Kooperationspartner konnte das Parkett als Sieger verlassen.

Hamburg: Ein perfektes Wochenende

Sowohl Kooperationspartner SC Rist Wedel als auch die Nachwuchsleistungsteams in JBBL und NBBL konnten ihr Spiel zum Jahresauftakt gewinnen. Zwei Teams feierten dabei ihren jeweils höchsten Saisonsieg. Am kommenden Wochenende geht der Kampf um die Playoff-Plätze weiter.

JBBL Review: Chemnitz besiegt MBA dank 30 Schuster-Punkten

Ansage von den Hamburg Towers zum Start ins neue Jahr: Die Hanseaten fegten am 3. Hauptrunden-Spieltag die BBA Hagen mit 135:55 aus der Halle und feierten den dritten Sieg im dritten Spiel, sechs Hamburger punkteten zweistellig. In der Hauptrundengruppe ist neben Hamburg noch der Bramfelder SV (Bilanz 2/0) ungeschlagen, der bei der Northwestern Basketball Academy mit 63:55 gewann.

Hamburg: Nachwuchs-Roundup – Jahresstart mit Heimspiel-Triple

Am Sonntag (07.01.) setzen sowohl Kooperationspartner SC Rist Wedel als auch die beiden Nachwuchsleistungsteams des Hamburg Towers e.V. die Hauptrunde fort. Alle drei Teams kämpfen derzeit um einen Playoff-Platz.

JBBL Preview: Derby-Zeit in Südhessen und München

In der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) geht es im neuen Jahr mit der Haupt- und Relegationsrunde weiter. In der Hauptrunde wird der 3. Spieltag ausgetragen. In Gruppe 1 wollen die Hamburg Towers ihre weiße Weste mit dem dritten Sieg im dritten Spiel gegen die BBA Hagen verteidigen; für die Westfalen ist es das erste Hauptrundenspiel.

Hamburg: Doppelter Erfolg im letzten Heimspiel des Jahres

Sowohl Kooperationspartner SC Rist Wedel als auch die JBBL des Hamburg Towers e.V. gestalten ihr letztes Heimspiel des Jahres 2023 erfolgreich. Die Rister sind am Samstag bei Aufsteiger Ibbenbühren ein letztes Mal vor dem Jahreswechsel gefordert. Der Spielbetrieb für den Leistungsnachwuchs ruht derweil.